S9-Messerstecher ist gefasst

Der 33-jährige Schweizer hatte einen 41-Jährigen in einer S-Bahn zwischen Zürich HB und Oerlikon niedergestochen.

Die Tat geschah in der Nacht auf Freitag, den 8. Juni.

Die Tat geschah in der Nacht auf Freitag, den 8. Juni. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Mann, der in der Nacht auf letzten Freitag in Zürich einen Passagier in der S9 mit einer Stichwaffe verletzt hat, ist an seinem Wohnort im Kanton Zürich verhaftet worden. Der 33-Jährige ist für weitere Untersuchungen der Staatsanwaltschaft übergeben worden, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitgeteilt hat.

Ein Zugpassagier war in der Nacht auf vergangenen Freitag in der S-Bahn zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und dem Bahnhof Oerlikon von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe verletzt worden. Der 41-Jährige zog sich eine mittelschwere Verletzung am Bein zu.

Das Opfer stieg in Oerlikon aus und machte einen Passanten auf seine Verletzung aufmerksam. Dieser alarmierte die Polizei, welche umfangreiche Ermittlungen durchführte. Diese waren erfolgreich: Der Gesuchte, ein Schweizer, konnte am Dienstag von Spezialisten der Stadt- und Kantonspolizei Zürich festgenommen werden. (sda/pu)

Erstellt: 14.06.2018, 11:22 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Kaffee – von der Produktion bis zur Wiederverwertung

Der Kaffee von Nespresso mag zwar auf einer Plantage am anderen Ende der Welt wachsen, zuletzt landet er jedoch auf Schweizer Äckern als Dünger.

Blogs

Never Mind the Markets Der Ölpreis als Wirtschaftsseismograf

Stadtblog Ein richtig guter Thai!

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...