Schon wieder Brandanschlag auf Implenia-Wagen

Unbekannte haben heute Mittwochmorgen einen Lieferwagen der Baufirma auf einem Parkplatz im Kreis 4 angezündet.

Die beiden total zerstörten Autos an der Bullingerstrasse im Kreis 4.

Die beiden total zerstörten Autos an der Bullingerstrasse im Kreis 4. Bild: Stadtpolizei

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Stadtpolizei wurde um 3 Uhr alarmiert, dass auf einem Parkplatz vor der Liegenschaft Bullingerstrasse 21 im Kreis 4 ein Fahrzeug brenne. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen ein Lieferwagen und ein daneben parkierter Personenwagen in Vollbrand. Obwohl die Feuerwehr das Feuer rasch löschen konnte, entstand bei beiden Fahrzeugen Totalschaden. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Brandstiftung von Linksextremen

Beim angezündeten Lieferwagen handelt es sich um ein Auto des Bauunternehmens Implenia. Bereits im Februar 2018 und im Oktober 2017 hatten Unbekannte im Kreis 5 zwei Firmenwagen angezündet und zwei daneben parkiertes Auto beschädigt. Im Sommer vergangenen Jahres steckten Unbekannte auf der Green-City-Baustelle in Zürich-Leimbach drei Bagger der Firma Implenia in Brand.

Die Brandstiftungen gehen aufs Konto von Linksextremen. Auf einer einschlägigen Website wurden die Taten jeweils damit begründet, dass sich die Implenia in Basel am Erweiterungsbau des Ausschaffungsgefängnisses Bässlergut beteilige.

Polizei sucht Zeugen

Durch den Brand wurden die Fahrzeuge derart beschädigt, dass Treibstoff und Öl in die Erde gelangten und diese verschmutzten. Obwohl für die Bevölkerung keine Gefahr besteht, muss das verschmutzte Erdreich nun abgetragen und fachgerecht entsorgt werden, um eine mögliche Verunreinigung des Grundwassers zu verhindern.

Personen, die am frühen Mittwochmorgen, 11. April 2018, zwischen 02.45 und 03.15 Uhr bei der Liegenschaft Bullingerstrasse 21, zwischen der Hardstrasse und dem Bullingerplatz, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. (hoh)

Erstellt: 11.04.2018, 16:45 Uhr

Artikel zum Thema

Unbekannte zerstören drei Bagger

Bei einer Brandstiftung in Zürich-Leimbach ist ein Schaden von mehreren Hunderttausend Franken entstanden – vermutlich ist die Tat politisch motiviert. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Grosser Sammelspass für die ganze Familie

Perfekt für kalte Wintertage: Bei jedem Einkauf Marken sammeln und gegen exklusive «Disney Winterzauber»-Prämien von Coop eintauschen!

Blogs

Geldblog So machen Sie trotz sinkendem SMI Gewinn

Von Kopf bis Fuss Hausmittel gegen Husten und Halsweh

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Sehen so Gewinner aus? Der Britische Premierminister Boris Johnson ist für kreative (Wahl-)Kämpfe bekannt, aber ob er mit Boxhandschuhen den Brexit voran und seine Wähler an die Urnen bringt? (19. November 2019)
(Bild: Frank Augstein/Getty Images) Mehr...