Tödlicher Streit an VBZ-Haltestelle

Bei einer Auseinandersetzung ist eine 79-jährige Frau gestürzt und drei Tage später im Spital gestorben. Nun wurde die Täterin verhaftet.

An der Bushaltestelle Zehntenhausplatz in Zürich-Affoltern ist es zur Auseinandersetzung mit Todesfolge gekommen. (Bild: Google Maps)

An der Bushaltestelle Zehntenhausplatz in Zürich-Affoltern ist es zur Auseinandersetzung mit Todesfolge gekommen. (Bild: Google Maps)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der tragische Vorfall hat sich bereits am 23. Mai ereignet, wie die Kantonspolizei schreibt. Damals war bei der VBZ-Bushaltestelle Zehntenhausplatz an der Schauenbergstrasse in Zürich-Affoltern bei einer Auseinandersetzung mit einer unbekannten Frau eine 79-jährige Rentnerin gestürzt. Sie verletzte sich so schwer, dass sie drei Tage später im Spital starb. Weitere Informationen über den Ablauf der Auseinandersetzung machte die Polizei nicht, es sei aber keine Waffe im Spiel gewesen.

Intensive polizeiliche Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft lV haben zur Identifizierung der mutmasslichen Täterin geführt. Die 30-jährige Schweizerin aus dem Kanton Bern wurde am Donnerstagmorgen in der Stadt Zürich verhaftet. Sie wurde der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Nach bisherigen Erkenntnisse war die Verhaftete bereits eine Stunde vor der Auseinandersetzung an der Haltestelle und hatte sich dabei sehr auffällig verhalten.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Geschehen, insbesondere zum Benehmen der Täterin an der VBZ Haltestelle, während der fraglichen Zeit (23.5.2018 ca. 07:30 – 08:30) machen können, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11 in Verbindung zu setzen.

(hoh)

Erstellt: 08.06.2018, 11:28 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Überraschen Sie mit kaltem Kaffee

Die heissen Tage sind zurück. Und mit ihnen die Lust auf erfrischende Getränke. Ein kalter Kaffee wird auch die anspruchsvollsten Geniesser begeistern und in regelrechte Baristas verwandeln.

Blogs

Politblog Veloweg-Verbot für Elektro-Töffs!

Wettermacher Warum Skandinavien so lange unter Hitze leidet

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...