Der «Bombenleger» von der Street Parade ist geständig

Gegen den 31-jährigen Deutschen, der einen Rucksack mit Rohrbomben-Attrappen beim Utoquai deponiert hatte, ist Antrag auf Untersuchungshaft gestellt worden.

Grosseinsatz der Polizei am Utoquai, nachdem der Rucksack mit den Bombenattrappen entdeckt worden war. Bild: «20 Minuten»

Grosseinsatz der Polizei am Utoquai, nachdem der Rucksack mit den Bombenattrappen entdeckt worden war. Bild: «20 Minuten»

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Nachmittag wird der Tatverdächtige, ein 31-jähriger Deutscher, vom Staatsanwalt einvernommen. Laut Erich Wenzinger, Sprecher der Oberstaatsanwaltschaft, hat der Mann aber bereits vorgängig in der polizeilichen Einvernahme ein Geständnis abgelegt. Der Mann aus dem Kanton Aargau wird verdächtigt, am Abend der Street Parade einen orangen Rucksack mit Bombenattrappen beim Utoquai deponiert zu haben.

Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Anordnung von Untersuchungshaft gestellt.

Was der Grund für das Legen der Bombenattrappe war, ist weiterhin unbekannt. «Die Motiv-Analyse ist Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen. Es bestehen derzeit keine Erkenntnisse, dass der Beschuldigte Kontakte zu extremem Umfeld hatte», sagt Wenzinger.

Der Mann war der Polizei bereits im Vorfeld bekannt, aber nicht einschlägig vorbestraft. Weitere Angaben dazu werden nicht gemacht. (hoh)

Erstellt: 13.08.2019, 15:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Bombenleger» muss mit U-Haft rechnen

Im Rucksack, den ein 31-jähriger Deutscher während der Street Parade deponiert hatte, waren Handy, Kabel, Metallteile und PET-Flaschen, wohl gefüllt mit Brandbeschleuniger. Mehr...

«Es sah für die Ermittler wie eine funktionsfähige Rohrbombe aus»

Ein oranger Rucksack sorgte an der Street Parade für einen massiven Polizeieinsatz. Nun ist klar, was darin versteckt war. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Paid Post

Dank Hightech sicherer im Schnee unterwegs

Gewinnen Sie mit Bächli Bergsport und Mammut ein Lawinenverschütteten-Suchgerät der neusten Generation.

Blogs

Geldblog Solarenergie: So setzen Sie auf den Megatrend

Sweet Home Da werden wir weich

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...