Zum Hauptinhalt springen

Frontalkollision in Dietikon: Wollte der Lenker des BMW «driften»?

Der schwere Unfall in Dietikon hat Parallelen zu einem Fall aus dem Jahr 2015. Damals spielte das elektronische Stabilitätsprogramm eine wichtige Rolle.

Der BMW des Unfallverursachers (rechts) und der vollständig demolierte Ford der korrekt entgegenfahrenden Frau.
Der BMW des Unfallverursachers (rechts) und der vollständig demolierte Ford der korrekt entgegenfahrenden Frau.
Kantonspolizei Zürich

Ein 20-Jähriger hat am Samstagabend in Dietikon einen schweren Unfall verursacht. Er geriet mit seinem BMW auf die Gegenfahrbahn, prallte in einen Ford und verletzte dabei zwei Personen schwer. Der Fall hat Ähnlichkeiten mit einem Unfall im September 2015, als ein BMW-Fahrer in Bubikon ins Schleudern geriet und in einen Wagen prallte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.