«Serientäter» muss 9 Jahre hinter Gitter

Der 29-jährige Schweizer, der in Zürich mehrere Mädchen missbraucht und eine Kollegin geschändet hat, muss im Gefängnis eine Therapie absolvieren.

In der Bäckeranlage soll der Täter über ein 8-jähriges Mädchen hergefallen sein.

In der Bäckeranlage soll der Täter über ein 8-jähriges Mädchen hergefallen sein. Bild: Thomas Egli

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 29-jährige Schweizer, der unter anderem drei Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren sexuell missbraucht hat, muss ins Gefängnis. Das Zürcher Bezirksgericht hat den Mann mit pädophilen Neigungen am Montag zu einer Freiheitsstrafe von 9 Jahren verurteilt.

Ausserdem muss er eine Busse von 500 Franken bezahlen und im Gefängnis eine ambulante Therapie absolvieren. Das Gericht befand ihn unter anderem wegen mehrfacher teilweise versuchter sexuellen Nötigung und mehrfachen teilweise versuchten sexuellen Handlungen mit Kindern für schuldig.

Ausserdem verurteilte es ihn wegen Schändung. Für das Gericht war klar, dass der 29-Jährige nicht einvernehmlichen Sex mit seiner damals 16-jährigen Kollegin hatte. Dabei nutzte er deren Schläfrigkeit aus. Im Gegensatz zur Staatsanwaltschaft ging das Gericht nicht davon aus, dass er sie zuvor betäubt hatte.

Mädchen in der Bäckeranlage missbraucht

Der mehrfach vorbestrafte Mann hat zwischen November 2015 und März 2016 drei Mädchen im Alter zwischen 8 und 13 Jahren missbraucht. Dies gab er zu und sprach vor Gericht von «spontanen und dummen Aktionen», die er zu tiefst bereue.

Der bekannteste Fall spielte sich in der Zürcher Bäckeranlage ab: Der Mann folgte - nur wenige Tage nachdem er vergeblich versucht hatte, ein 10-jähriges Mädchen in einen Keller zu ziehen - einem 8-jährigen Mädchen auf die Toilette. Dort versperrte er dem Kind den Ausgang und zwang es zu sexuellen Handlungen.

Er liess erst von seinem Opfer ab, als dessen Mutter die Toilettenanlage betrat und ihre Tochter um Hilfe schreien hörte. Der Beschuldigte klemmte der Mutter, die ihn festhalten wollte, den Arm in der Tür ein und konnte so entkommen. (sda/pu)

Erstellt: 26.03.2018, 14:30 Uhr

Artikel zum Thema

Übergriff auf das Mädchen in der Bäckeranlage war keine Einzeltat

Ein 27-jähriger Schweizer hat sich vor zwei Jahren an einem 8-jährigen Mädchen vergangen. Jetzt zeigt sich: Die Liste der Verbrechen, die dem Mann vorgeworfen werden, ist deutlich länger. Mehr...

8-Jährige in der Bäckeranlage missbraucht

Ein junger Mann hat sich auf einer Toilette im Zürcher Stadtpark an einem Mädchen vergangen. Die Polizei sucht nun dringend nach Zeugen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Überraschen Sie mit kaltem Kaffee

Die heissen Tage sind zurück. Und mit ihnen die Lust auf erfrischende Getränke. Ein kalter Kaffee wird auch die anspruchsvollsten Geniesser begeistern und in regelrechte Baristas verwandeln.

Blogs

Sweet Home Wie geht Sommer?

Geldblog Bossard kann mit dem lahmen Tesla umgehen

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Umstrittene Tradition: Der spanische Matador Ruben Pinar duelliert sich am San Fermin Festival in Pamplona mit einem Stier. (14. Juli 2018)
(Bild: Susana Vera ) Mehr...