Zum Hauptinhalt springen

Nach Mord in Autogarage: Noch sechs Männer in Haft

Nach dem Tötungsdelikt an einem 30-jährigen Rumänen in Samstagern hat die Polizei zwei der acht verhafteten Männer freigelassen.

In einem Geschäftsbetrieb in Samstagern ZH ist ein 30-jähriger Mann tot aufgefunden worden.
In einem Geschäftsbetrieb in Samstagern ZH ist ein 30-jähriger Mann tot aufgefunden worden.
Ennio Leanza, Keystone
Die Polizei ist mit einem Grossaufgebot vor Ort.
Die Polizei ist mit einem Grossaufgebot vor Ort.
TA
Laut Polizei sei im Personalzimmer eines Geschäftsbetriebs ein lebloser Mann entdeckt worden.
Laut Polizei sei im Personalzimmer eines Geschäftsbetriebs ein lebloser Mann entdeckt worden.
TA
1 / 4

Nach wie vor ist nicht bekannt, warum der 30-jährige Rumäne sterben musste. Er war vermutlich von einem Landsmann am Sonntagabend oder in der Nacht auf Montag erstochen worden. Arbeitskollegen hatten am Montagmorgen um 9 Uhr die Polizei alarmiert.

Inzwischen sind von den acht verhafteten Männern – vier Schweizer, drei Rumänen und ein Italiener – zwei aus der Haft entlassen worden, wie die Kantonspolizei auf Anfrage sage. Ob sich auch der Besitzer der Garage mit Autospritzwerk unter ihnen befindet, dazu äusserte sich die Polizeisprecherin nicht. Der Mann führt in der Region neben der Garage ein Autohandelsgeschäft mit Werkstatt und war telefonisch nicht erreichbar.

Das Opfer wohnte in einem der Personalzimmer, welche sich im Gebäude des Autospritzwerkes im Industriegebiet von Samstagern befinden. Der Mann war am Montagmorgen um 9 Uhr von Arbeitskollegen tot und blutüberströmt im Aufenthaltszimmer aufgefunden worden. Der Rumäne arbeitete wie weitere Kollegen jeweils für drei Monate in der Schweiz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch