Verkehrschaos nach Unfall auf der A1

Im Morgenverkehr kam es auf der A1 bei Winterthur zu einem Unfall. Der Verkehr staute sich auf 10 Kilometer.

Stau auf der A1 vor und nach Winterthur: Autofahrer müssen rund 50 Minuten mehr einrechnen.

Stau auf der A1 vor und nach Winterthur: Autofahrer müssen rund 50 Minuten mehr einrechnen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Autofahrer in der Region Winterthur brauchten am Freitagmorgen viel Geduld. Aufgrund eines Unfalls staute es ab Attikon auf der A1 St. Gallen in Richung Zürich. Die beiden linken Fahrstreifen waren gesperrt. Laut TCS betrug die Wartezeit rund 50 Minuten.

Die Polizei bestätigt auf Anfrage von 20min.ch den Unfall im Morgenverkehr. Carmen Surber, Sprecherin der Kantonspolizei Zürich: «Bei den involvierten Fahrzeugen handelt es sich um einen Lastwagen und einen Personenwagen. Verletzt wurde niemand.» Laut Surber wurde der Abschleppdienst aufgeboten. Inzwischen hat sich die Verkehrssituation wieder normalisiert.

Auch rund um Zürich stockte es wegen Überlastung: zwischen der Verzweigung Limmattal und Affoltern:

Und auch zwischen Wallisellen und Zürich-Ost:

(anf)

Erstellt: 21.06.2019, 06:58 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Paid Post

Ausstellungseröffnung: «Schatten»!

Mit einer Auswahl von fast 140 Werken zeigt die Ausstellung «Schatten» in der Hermitage 500 Jahre Kunstgeschichte.

Blogs

Sweet Home Schweizer Frauenzimmer

Beruf + Berufung «Ich bin mein Leben lang im Unruhestand»

Die Welt in Bildern

Bei Sonnenuntergang: Junge spielen Fussball am Ciliwung in Jakarta, Indonesien. (11. Juli 2019)
(Bild: Willy Kurniawan) Mehr...