Zürcher Polizei erwischt betrügerische Knaben

Drei Jugendliche haben im Namen eines Fussballclubs und der Pfadi illegal Geld gesammelt.

Geld erschwindelt: Drei Knaben gaben vor, für Vereine Geld zu sammeln.

Geld erschwindelt: Drei Knaben gaben vor, für Vereine Geld zu sammeln. Bild: Screenshot FC Männedorf

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fussballclub Männedorf hat am Freitag eine Anzeige bei der Kantonspolizei eingereicht. Jemand in der Region ginge von Tür zu Tür und sammle im Namen des Vereins Spendengelder ein. Der Fussballclub mache jedoch keine Sammelaktion. Die Polizei fand bald heraus, dass es sich dabei um einen 14-jährigen Buben aus Männedorf handelt.

Er wurde verhaftet und polizeilich befragt. Er soll seit 2016 mehrmals seine Runden gemacht haben und vermeintliche Spenden für den Fussballclub gesammelt haben. Wie viel ist noch nicht bekannt, vermutlich sind es mehrere Hundert Franken. Der Jugendliche wird der Jugendanwaltschaft wegen Betrugs, Bettelns und Widerhandlung gegen das Markenschutzgesetz angezeigt.

Ähnliches Vorgehen im Namen der Pfadi

Die Ermittlungen ergaben zudem, dass zwei weitere Jugendliche im Jahr 2016 in den Bezirken Meilen und Hinwil im Namen der Pfadi Geld sammelten, obwohl die Pfadfinder keine Spendenaktion durchgeführt hatten. Die Jugendlichen, die heute 15 und 16 Jahren alt sind, werden ebenfalls bei der Jugendanwaltschaft angezeigt.

Die Kantonspolizei Zürich empfiehlt, bei Sammelaktionen Fragen zum Verein und der Spendenaktion zu stellen. Allenfalls könnten die Personalien des Sammlers aufgeschrieben und auf der Website oder telefonisch Informationen beim Verein eingeholt werden. (hoh)

Erstellt: 12.10.2017, 16:45 Uhr

Artikel zum Thema

Falsche Spendensammler geschnappt

Drei junge Rumänen haben im Zürcher Seefeld vorgegaukelt, sie würden Geld für eine Hilfsorganisation sammeln. Sie merkten nicht, dass sie dabei beobachtet wurden. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Nachts sind alle Väter grau

Private View Der Fang des Jahres

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

in Hülle und Fülle: Ein Arbeiter eines Verarbeitungsbetriebs ausserhalb vonHangzhou, China, hängt Fische zum Trocknen auf. (12. Dezember 2017)
Mehr...