Zum Hauptinhalt springen

Verkehrsberuhigung in Rümlang

In Rümlang sollen mehr Tempo-30-Flächen, ein attraktives Dorfzentrum, eine Ampel und ein Kreisel entstehen.

Von Inga Struve Rümlang – Als auffälligsten Punkt im revidierten Rümlanger Verkehrsrichtplan nennt Gemeinderat Heinz Lusti die Einführung von Tempo 30 im Dorf überall dort, wo keine Kantonsstrassen und keine stark befahrenen Gemeindestrassen bestehen. Es kämen somit etwa auf der Rümelbach- und der Ifangstrasse Tempo-30-Flächen dazu. «Vielerorts funktioniert der Verkehr gut», so Lustis Fazit. Der aktuelle kommunale Verkehrsrichtplan stammt aber von 1984. Der kantonale Verkehrsrichtplan ist laut Lusti bereits überarbeitet worden, in Kürze werde der regionale Verkehrsrichtplan revidiert. «Damit wollen wir den Rümlanger Plan in Einklang bringen», so der Hochbauvorstand. Der Gemeinderat möchte weiter das Rümlanger Dorfzentrum attraktiver gestalten und das Thema Schleichweg an der Tempelhofstrasse angehen. Um das Wohnquartier Ifang zu entlasten, gedenkt er zu prüfen, ob die Ifangstrasse dort, wo heute eine Sackgasse besteht, zur Glattal- oder zur Flughofstrasse erschlossen werden kann. «So müssten die Lastwagen, die in die vergleichsweise kleine Industriezone Ifang möchten, nicht mehr durchs Wohnquartier fahren», sagt Lusti. Weiter sind Massnahmen vorgesehen, um die Glattalstrasse zwischen Bahnhof- und Rümlangerstrasse zu beruhigen. Dazu seien aber erst Gespräche mit dem Kanton und den betroffenen Gemeinden notwendig. Ebenfalls im Gespräch sind ein Lichtsignal bei der Einmündung der Rümlanger- in die Riedmatt-/Kaiserstuhlstrasse und ein neuer Kreisel im Industriegebiet Riedmatt. Plan ist 60 Tage einsehbar Der Gemeinderat lädt zu einem Informationsabend ein, danach liegt der Plan während 60 Tagen zur Einsicht im Gemeindehaus auf. «Im Anschluss folgt für den Ortsplaner und die Planungskommission die Knochenarbeit», so Lusti. Denn dann müssten sie alle Eingaben durchgehen und einen bereinigten Verkehrsplan ausarbeiten. Im September soll dieser an der Gemeindeversammlung zur Abstimmung vorliegen. Informationsabend: Do, 20. Januar, 19.30 Uhr, Gemeindehaus Rümlang, Sitzungszimmer, 1. Stock.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch