Zum Hauptinhalt springen

Viele kritische Töne zu Spitalplänen im Parlament Töff fuhr mit Tempo 55 km/h durch die 30er-Zone Wenn es im Kloster Wettingen brennen würde

Nachrichten Dietikon Dietikon – Das Parlament diskutierte gestern Abend über die Neuausrichtung des Spitals Limmattal. Während Stadtrat Rolf Schaeren (CVP), Mitglied des Verwaltungsrats im Spitalzweckverband, voll und ganz hinter dem Vorhaben stand, äusserten sich alle andern Votanten und alle Fraktionen kritisch. Im Vordergrund stand die Mehrfachrolle von Interimsdirektor Leo Boos und der Firma H Services, welche die Transparenz und die Kontrolle in Frage stelle. Auch sei die rechtliche Lage vollends zu klären, bevor weitere Schritte in Richtung Auslagerung des Managements unternommen werden. (net) Kontrolle Winterthur – Am Mittwochmorgen hat die Stadtpolizei in einer 30er-Zone in Winterthur-Hegi eine Tempokontrolle durchgeführt. Von den 105 Fahrzeugen waren 16 zu schnell. Ein Töfffahrer wurde mit 55 km/h (netto) geblitzt. Er muss mit einem Ausweisentzug rechnen und wird angezeigt. (hoh) Einsatzübung Wettingen – Am Samstag führen die Feuerwehren und der Kulturgüterschutz Baden und Wettingen eine Grossübung auf dem Areal des Klosters Wettingen durch, bei der auch Zuschauer willkommen sind (11. Sept. ab 8.30 Uhr). Es handelt sich dabei um Pilotprojekt, bei der die Notfallplanung für kulturell bedeutende kantonale Liegenschaften beispielhaft aufgezeigt werden soll. (net)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch