Zum Hauptinhalt springen

Vom Oberkellner zum Flughafenberater

Der Terror hatte den Wahlbülacher Danny Möri aus Peru vertrieben. Seine Leidenschaft, die Fliegerei, führt ihn stets zurück: Der Flughafen in Lima soll besser wirtschaften.

Flog letztes Jahr mit drei peruanischen Militärpiloten in einem Pilatus Porter über die Alpen: Danny Möri (3. von links).
Flog letztes Jahr mit drei peruanischen Militärpiloten in einem Pilatus Porter über die Alpen: Danny Möri (3. von links).
PD

Danny Möri weiss noch nicht, womit er im Sommer sein Geld verdienen wird. Zehn Jahre hat er im Bülacher Meier’s Come Inn als Chef de Service gearbeitet, seit der Eröffnung. Nun haben die Inhaber beschlossen, das Restaurant Ende April zu schliessen. An Ideen mangelt es dem 34-Jährigen nicht. Doch die drehen sich hauptsächlich um sein Hobby, die Luftfahrt. «Ob ich damit meinen Lebensunterhalt bezahlen kann, bezweifle ich», sagt der in Bülach wohnhafte peruanisch-schweizerische Doppelbürger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.