Zum Hauptinhalt springen

VZO planen Bus-Depot beim Bahnhof Wetzikon

Für die wachsende Busflotte fehlen Garagenplätze. Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland investieren deshalb 10?Millionen?Franken im Scheller-Areal.

Der Ausbau des Busnetzes im Oberland und am rechten Zürichseeufer bringt die VZO in Zugzwang. Mit der heutigen Flotte von 81??Fahrzeugen ist die Kapazität der Busdepots ausgelastet. Bis 2015 rechnet VZO-Direktor Werner Trachsel wegen weiterer Fahrplanausbauten mit einer auf 105 Busse wachsenden Flotte. Ihm ist deshalb seit längerem klar: «Wir brauchen ein neues Depot.»

Jetzt steht fest, wo das Depot gebaut werden soll. Die VZO haben der Schweizerischen Post 7500 Quadratmeter Gewerbeland an der Schellerstrasse hinter dem Bahnhof Wetzikon abgekauft. Den Kaufpreis will Trachsel nicht nennen – aus verhandlungstaktischen Gründen. Denn die VZO möchten ihr Busdepot gemeinsam mit einem Partner bauen. Denkbar seien beispielsweise eine Schule oder Firmen. Wer dieser Partner sein wird, ist noch offen. «Wir führen Verhandlungen ohne Zeitdruck», sagt Trachsel. Das neue Depot müsse erst in vier Jahren zur Verfügung stehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.