Zum Hauptinhalt springen

Warum Senioren sich fitter einschätzen, als sie es tatsächlich sind

Eine Studie in Winterthur zeigt auf, wie alte Menschen leben und was sie brauchen, damit es ihnen gut geht.

Lebensqualität in den eigenen vier Wänden: Dank der Unterstützung durch die Spitex wohnen alte Menschen so lange wie möglich zu Hause.
Lebensqualität in den eigenen vier Wänden: Dank der Unterstützung durch die Spitex wohnen alte Menschen so lange wie möglich zu Hause.
Keystone

1950 war nur 1 Prozent der Schweizer Bevölkerung über 80, heute sind es annähernd 5 Prozent. In Winterthur leben derzeit 5000 Menschen, die 80-jährig oder älter sind. Die Stadt wollte wissen, wie es dieser stark wachsenden Gesellschaftsgruppe geht. Sie hat deshalb das Institut für Pflege der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) mit einer Studie beauftragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.