Zum Hauptinhalt springen

Wer wird Mr. Eishockey?

Die Suche Der Eishockey-Verband, die Liga und der Amateurbereich sind ab 1. Juni organisatorisch wieder vereint. Mit der National League stimmte auch der letzte Bereich dem Anliegen zu. Vorgesehen ist, dass die Organisation in zwei Jahren in Winterthur gemeinsame Räumlichkeiten bezieht. Vorderhand behält die Liga ihre Geschäftsstelle in der Agglomeration Berns. Im Zuge der zweiten Strukturreform innerhalb von weniger als drei Jahren wechselt auch der Verbandsname wieder (bisher Swiss Ice Hockey Association SIHA, künftig Swiss Ice Hockey Federation). Zudem wird derzeit nach dem neuen starken Mann im Schweizer Eishockey gesucht. Dieser neue Geschäftsführer der Swiss Ice Hockey Federation soll vor allem Erfahrung und Kontakte im Marketingbereich mitbringen. Die Evaluation wird spätestens Anfang Juni abgeschlossen sein. Kein Thema dürfte dabei der frühere Liga-Direktor Denis Vaucher sein, der letzten August nach nur acht Monaten als Verbandsdirektor bei Swiss Ski gehen musste. (Si/TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch