Zum Hauptinhalt springen

Weshalb die Zürcher Zooseilbahn stockt

Ein externer Experte klärt ab, welchen Einfluss die geplante Gondelbahn auf die Verkehrsmittelwahl der Zoobesucher hätte. Die Seilbahn steht nun frühestens 2022.

Das 17-Millionen-Franken-Projekt in der Warteschlaufe: Die Zoo-Seilbahn bei Dübendorf. Visualisierung: Basler & Hofmann
Das 17-Millionen-Franken-Projekt in der Warteschlaufe: Die Zoo-Seilbahn bei Dübendorf. Visualisierung: Basler & Hofmann

Eigentlich hätte die Luftseilbahn zwischen dem Bahnhof Stettbach und dem Zoo in diesem Jahr in Betrieb gehen sollen. Eigentlich. Wegen Einsprachen und Beschwerden verzögerte sich das Projekt der neuen ÖV-Anbindung des Zoos laufend. Es droht nun beinahe zur unendlichen Saga zu werden.

Vor einem Jahr gab der Zoo bekannt, er ziehe ein Urteil des Verwaltungsgerichts nicht ans Bundesgericht weiter, führe aber die Projektierung der Seilbahn fort. Das Verwaltungsgericht hatte damals Beschwerden der Stadt Dübendorf und Privater gutgeheissen und den Gestaltungsplan zur Ergänzung und Neubeurteilung an die Baudirektion von Markus Kägi (SVP) zurückgewiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.