Zum Hauptinhalt springen

Wie Winterthur den Wildwuchs in der blauen Zone unterbindet

In Zürich lösen Gewerbetreibende Parkkarten für die blaue Zone gleich im Multipack und nutzen die Parkplätze quasi als Firmengelände. Das verhindert Winterthur mit einer einfachen Regel.

Andere handeln gleich: Vor der BMW-Garage Stehli + Fischer AG sind vier von fünf Parkplätzen der blauen Zone mit nagelneuen Wagen blockiert.
Andere handeln gleich: Vor der BMW-Garage Stehli + Fischer AG sind vier von fünf Parkplätzen der blauen Zone mit nagelneuen Wagen blockiert.
, Leserreporter
Ein neuer Honda Civic in der blauen Zone am Letzigraben.
Ein neuer Honda Civic in der blauen Zone am Letzigraben.
Michael C., Leserreporter
Die Garage löst jedes Jahr fünf Parkkarten. So kann sie ihr Platzproblem entschärfen.
Die Garage löst jedes Jahr fünf Parkkarten. So kann sie ihr Platzproblem entschärfen.
Michael C., Leserreporter
1 / 4

Zahlreiche Garagen und Autovermieter in Zürich blockieren mit ihren Firmenwagen dauerhaft Parkplätze in der blauen Zone. Dafür lösen sie reihenweise Parkkarten – für lediglich 240 Franken pro Jahr. Das nervt Anwohner und andere Gewerbetreibende, die oft vergebens nach Parkplätzen suchen, da Parkplätze in der blauen Zone ohnehin ein rares Gut sind. 40'000 Besitzer einer Dauerparkkarte teilen sich 35'000 Parkplätze in der Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.