Zum Hauptinhalt springen

Wil budgetiert ein Defizit

Wil - In Wil sinken die Steuern um 1 Prozent. Die Gemeindeversammlung hat am Donnerstagabend zwar einem Defizit von 1,6 Millionen Franken und einem gleich bleibenden Steuerfuss von 37 Prozent im politischen Gut zugestimmt. Am Montag beschloss jedoch die Schulgemeinde Unteres Rafzerfeld, ihren Steuerfuss von 76 auf 75 Prozent zu senken, was in Wil zu einem Gesamtsteuerfuss von neu 112 Prozent führt.

Die 37 Stimmberechtigten (4 Prozent) genehmigten am Donnerstag auch die übrigen Geschäfte der Politischen Gemeinde. Dazu gehörten die Abrechnungen für die Erweiterung des Grundwasser-Pumpwerks Stadtforen und den Bau der Wasserleitung zwischen Fries/Flo und vor Eiche. Keine Diskussionen ergaben auch die Statutenrevisionen der Zweckverbände Sicherheit Rafzerfeld, Feuerwehr Rafz/Wil, Schwimmbad Rafz/Wil, Gruppenwasserversorgung Rafzerfeld, Spitalverband Bülach und Amtsvormundschaft für Erwachsene im Bezirk Bülach. (hz)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch