Zum Hauptinhalt springen

Winkler Band bringt Feuer in die Labor-Bar

Drei Teenager mit fremdländischen Namen taufen heute Abend in Zürich ihre erste CD. «My Drug is Rock’n’ Roll» soll süchtig machen.

Winkel - Phil Daniels ist der älteste der drei jungen Männer mit auffälliger Frisur und oft mit dunkler Sonnenbrille. Der 16-Jährige traktiert sein Schlagzeug und singt. Im Gepäck hat er das erste Studioalbum seiner Band The Fires. Zusammen mit seinen Kumpels Michael Stevens (13, Gitarre) und Andrew Roberts (15, Bass) tauft Philipp Erni, so heisst er, wenn er sich nicht in Rocker-kluft wirft, die CD heute in der Labor-Bar in Zürich.

Die feurigen Jungs spielten seit ihrer Gründung 2006 rund 100 Konzerte, so auch an Grossanlässen wie dem Truckerfestival in Interlaken und im Abendprogramm im Fernsehen. Und sie traten als Vorgruppe von Polo Hofer, den Sauterelles und Gölä auf. So ist es kein Zufall, dass einer der Grossen der Schweizer Bluesszene, Philipp Fankhauser, «Götti» der CD ist: «Für mich war sofort klar, dass ich dieser aufstrebenden Band an diesem Meilenstein ihrer Karriere die Ehre erweise.»

Wie die Grossen

Die Winkler vermischen Rock’n’ Roll aus den 1950er-Jahren mit der heutigen Jugendszene. Sie nennen sich «jüngste Rock-’n’-Roll-Band Europas». Ihr Produzent, Peter Keiser, hat die CD mit 15 Songs in fünf Tagen aufgenommen. Dafür quartierten sich die Jungs in einer zum Studio umgebauten alten Fischräucherei ein. «Unglaublich, was diese Jungen draufhaben», meint der Vollblutmusiker Keiser. «Durch die andauernde Konzentration waren wir danach ziemlich fertig», erinnert sich Philipp Erni. Sie hätten sich gut auf die Aufnahmen vorbereitet. «Wir konnten die Songs im Schlaf. Auf diese Leistung sind wir stolz.» Die Band habe sich weiterentwickelt: Es falle ihnen zum Beispiel immer leichter, Stücke zu komponieren.

Die 2000 CDs der ersten Auflage haben sie aus den Einnahmen von selbst produzierten Konzert-CDs finanziert. Ihr erstes offizielles Album umfasst zu gleichen Teilen eigene Kompositionen, wiederentdeckte Raritäten und Klassiker. Das Motto steht auf der CD: «Rock’n’ Roll fügt Ihnen erhebliche Freude zu». Die Grafik gleicht Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln.

Übrigens: Im Eintritt inbegriffen ist heute nicht nur der 45-minütige Auftritt der drei Winkler, sondern auch ein Welcome-Drink und zwei original amerikanische Hot Dogs. Und die CD beinhaltet einen Code, mit dem man im Internet Songs der Gruppe herunterladen kann. Das Spezielle dran: Einige Instrumentalspuren fehlen, sodass man sie zu Hause nachspielen kann. Sie sind zur Nachahmung empfohlen. Fahrettin Calislar

CD-Taufe The Fires in der Labor-Bar beim Schiffbau in Zürich. 19.30-22 Uhr. Andreas Schellenberg (von links), Philipp und Michael Erni spielen feurigen Rock. Foto: pd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch