Zum Hauptinhalt springen

Wohnraum für Familien und Junge

Die Gemeindeversammlung entscheidet am Dienstag auch über die Teilrevision des Gestaltungsplans Bänklen Nord-Ost und über einen Kredit von 250 000 Franken für die Durchführung eines Architekturwettbewerbs. Im Gebiet Bänklen, in der Nähe der Autobahn A 3 gelegen, besitzt die Gemeinde rund 10 000 Quadratmeter Land. Darauf sollen 50 bis 60 zahlbare Wohnungen für Familien und Junge gebaut werden. Der Gemeinderat möchte für die Bebauung der Parzelle eine gute städtebauliche Lösung finden. «Die Gebäude müssen zu den benachbarten Wohnhäusern von Bänklen Süd-West passen», sagte Bauvorstand Jean-Marc Groh (FDP) Mitte August bei der Präsentation der Pläne des Gemeinderats.

Bauherr noch nicht bestimmt Die Mietzinse für die Wohnungen sollen sich an denen der Baugenossenschaft Kilchberg orientieren. Gemeindepräsident Hans-Ulrich Forrer (FDP) nennt junge Familien aus dem Mittelstand als Zielpublikum. Wer in Bänklen Nord-Ost baut, ist noch nicht bestimmt. Infrage kommen eine Baugenossenschaft, ein privater Investor oder gar die Gemeinde selber. Unklar ist auch, wie vor dem Autobahnlärm geschützt wird.

Im Gebiet Bänklen Nord-Ost war ursprünglich eine gemischte Nutzung - Wohnen und Gewerbe - geplant. Der entsprechende Gestaltungsplan wurde von der Gemeindeversammlung im Sommer 1993 gutgeheissen. In den vergangenen 16 Jahren hätten sich die Bedürfnisse jedoch geändert, jetzt sei Wohnraum gefragt, begründet der Gemeinderat die Revision des Gestaltungsplans. (nus) Gemeindeversammlung Kilchberg, Dienstag, 15. September, 20 Uhr, Gemeindesaal, Alte Landstrasse 110.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch