Zum Hauptinhalt springen

Wohnungen und Studentenzimmer in der Au

Günstiger Wohnraum für Familien und Zimmer für Studierende: In der Au baut die Hangenmoos AG eine neue Siedlung.

Au - Letzte Woche hat die Hangenmoos AG die Baueingabe für die neue Siedlung Appital gemacht. Sie hofft, in drei Monaten von der Stadt Wädenswil die Bewilligung zu erhalten und im Sommer mit Bauen beginnen zu können. Die ersten Mieterinnen und Mieter könnten, wenn alles wie geplant abläuft, nächstes Jahr einziehen.

Die von der Metron Architektur AG geplante Siedlung fällt in mehrerer Hinsicht auf. Aussergewöhnlich ist das Ausmass des Hauptgebäudes entlang der Steinacherstrasse. Der Bau wird 125 Meter lang und ist leicht gebogen. Sechs Häuser mit 58 Wohnungen sind stufenförmig aneinandergereiht.

Nicht alltäglich ist auch die Energieversorgung. Die Überbauung wird im Minergie-P-Standard gebaut, mit Erdsonden-Wärmepumpe und Sonnenkollektoren. Die Wohnungen haben eine Lüftung. Die Räume sind 2,7 Meter hoch und damit 30 Zentimeter höher als üblich. Dadurch dringt viel Licht in die Wohnungen - auch im Winter und auch trotz der fast drei Meter tiefen Terrassen auf der Südostseite.

Von den 58 Wohnungen sind 29 Viereinhalbzimmer-, 23 Dreieinhalbzimmer- und 6 Fünfeinhalbzimmerwohnungen. Eine Viereinhalbzimmerwohnung kostet nach heutigen Schätzungen 2200 Franken im Monat, wie Walter Wegmann, Geschäftsführer der Hangenmoos AG, gestern vor den Medien ausführte.

Wohnungsnot lindern

Einmalig ist auch das zweistöckige Studentenhostel. Es bietet Platz für 32 Zimmer und einen Gemeinschaftsraum. Im Freien steht den Studierenden ein eigener Hof zur Verfügung. Die Zimmer entsprechen einem grossen Bedürfnis der ZHAW mit ihren rund 1000 Studierenden. Ein Ortsbus fährt einmal pro Stunde direkt zur Hochschule.

Das Projekt ist aus einem Studienauftrag unter fünf Architekturbüros hervorgegangen. Die Hangenmoos AG, an der die öffentliche Hand, Pensionskassen, Banken und Private beteiligt sind, kaufte das Grundstück letztes Jahr von der Stadt. Daniela Haag Im abgestuften, 125 Meter langen Baukörper entlang der Steinacherstrasse sind 58 Wohnungen geplant. Visualisierung: Metron AG

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch