Zum Hauptinhalt springen

Zürich fällt im Steuerwettbewerb ins hintere Mittelfeld zurück

Andere Kantone haben Zürich dank Steuersenkungen überholt. International gesehen bleibt der Wirtschaftsmotor der Schweiz aber gut platziert.

International steht der Kanton Zürich im Steuerwettbewerb gut da: Immobilien am Ufer der Zürichsees.
International steht der Kanton Zürich im Steuerwettbewerb gut da: Immobilien am Ufer der Zürichsees.
Keystone

Steuerbelastungsmonitor heisst die Studie, die jedes Jahr so zuverlässig kommt wie die Fasnacht. Der aufwendige Vergleich der Zürcher Steuerzahler und Firmen mit anderen Kantonen und Ländern wird jeweils politisch völlig diametral interpretiert. Laut der SP ist er «bürgerliche Regierungspropaganda in Reinkultur» im Hinblick auf weitere Steuersenkungen – für die SVP dagegen beweist die Studie, dass sich der Kanton Zürich einer Negativspirale nähert, weil die Regierung mit den Kantonsfinanzen trotz Alarmzeichen fröhlich «weiterwurstelt», statt endlich zu sparen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.