Zum Hauptinhalt springen

Zwahlen trägt zu neuem Rekord bei

Leichtathletik. - Neben der 4×100-m-Staffel sorgte auch die Zürcher Auswahl bei der Nations Challenge von «Weltklasse Zürich» für einen Schweizer Rekord: Die 3000 m Américaine lief das Trio in 6:22,50 Minuten. Es war ein Uralt-Rekord, den Mirco Zwahlen (LC Regensdorf), Christian Niederberger und Daniel Baumgartner (beide LC Zürich) unterboten. 1,83 Sekunden blieben die drei Mittelstreckler unter der Zeit des TV Unterstrass von 1985. Beat Schneider, Adrian Wäckerlin und Sebastian Wschiansky hiessen die drei Vorgänger. «Mit diesem Rekord hatten wir nicht gerechnet», sagte Zwahlen, «er kam völlig überraschend.» Zu sagen ist, dass die Américaine mit den frei gewählten Übergaben eine schwierige und selten gelaufene Staffel-Form darstellt. «Du hast keine Zwischenzeiten, weisst also nie, wie du im Rennen liegst», sagte der Klotener. Als Erklärung für den Erfolg nennt er die Erfahrung. «Wir teilten uns perfekt ein», sagte er. So lagen die Zürcher anfangs lediglich an 3. Stelle (hinter Deutschland und Belgien), wobei auch WM-Teilnehmer im Einsatz standen. Die anfängliche Zurückhaltung zahlte sich aus. Und so kamen die drei auch in den Genuss eines Riesenapplauses durch das euphorische Publikum und zur Gelegenheit einer Ehrenrunde. (jgg)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch