Zum Hauptinhalt springen

Verwahrloste BahnhöfeHier sind Zürichs Pendler sich selbst überlassen

Passagiere auf den Gleisen, Perrons ohne Dächer: Diese Haltestellen im Kanton Zürich wirken desolat, die Infrastruktur hinkt Jahre hinterher. Die SBB wiegeln ab.

Ab über die Schienen: Szene am Bahnhof Pfungen bei Winterthur nach der Ankunft einer S-Bahn.
Ab über die Schienen: Szene am Bahnhof Pfungen bei Winterthur nach der Ankunft einer S-Bahn.
Foto: Thomas Egli 

Sie staksen über die Gleise, um zum Zug zu gelangen – eine Unterführung fehlt. In den Zug geht es über provisorische Metallpodeste – die Perronkanten sind nicht erhöht. Eine Frau hievt einen Kinderwagen aus dem Zug – es gelingt mithilfe von Mitreisenden. Schutzdächer auf den Mittelperrons fehlen, bei Regen müssen Reisende unter dem schmalen Bahnhofvordach warten. Wer aufs Postauto umsteigen will, sucht vor der Bushaltestelle vergeblich ein Schutzdach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.