Zum Hauptinhalt springen

Wenn Schüler ihren Stundenplan selbst bestimmen

Das Theater Neumarkt hat mit Schülerinnen und Schülern einen neuen Lehrplan entwickelt. «Schools of Normal» bewegt sich weit weg des Lehrplan 21.

So sah Schule in der ersten «Schools of Normal» aus.
So sah Schule in der ersten «Schools of Normal» aus.

Fünf fantasievolle Lektionen und ein kleines Konzert: So sah 2016 der Stundenplan in der Zürcher Schule Feld aus, nachdem unter der Leitung von Neumarkt-Intendant Peter Kastenmüller Theatermöglichkeiten und Schulalltag zusammengefunden hatten. Es war die Geburtsstunde von «Schools of Normal», der künstlerischen, spielfreudigen Idee eines Stundenplans, ganz auf die Interessen und Bedürfnisse der mitwirkenden Schülerinnen und Schüler zugeschnitten.

Jetzt, zwei Jahre später, sind Kastenmüller und seine Regiecrew, darunter auch Katrin Hentschel und Heike M. Goetze, wieder rausgegangen, dieses Mal gleich in vier Schulen. Dort erzählen sie mit Schülerhilfe von den vielen unterschiedlichen Menschen, Lebensrealitäten und Geschichten, die in der Schule aufeinandertreffen. Von Schulstunden jenseits eines Lehrplans 21.

Wer sich darauf einlässt, für den steht Folgendes auf dem Stundenplan: Um 10 Uhr (an späteren Vorstellungen 18 Uhr) ist Einschulung, dann beginnt eine Reise durchs jeweilige Schulhaus hin zu den nur wenige Minuten dauernden Schulstunden, bestehend aus Performances, Filmen, Tanz, Gesang und theatralen Szenen. Thematisiert werden Fragen, die den jungen Mitwirkenden am Herzen liegen. In «Sie kommen schon noch rein» hinterfragt die Gruppe der Schule Feld das Einer-steht-der-Rest-sitzt-Konstrukt und damit Hierarchien und ­Wissensmacht im Unterrichtsalltag.

«Was geht?» ist ­Performance mit Tanz und Gesang. Im besten Parcours-Sinn gehts durch Physikraum, Englischzimmer, durchs Handwaschbecken, durch Treppen und Gänge der Schule Limmat A. Aus Sprache, Gesang und Bewegung entsteht eine Partitur der Schülerinnen und Schüler. Und eine Antwort auf die Frage: Wie kann Schule in einer leicht verschobenen Realität aussehen – und Spass machen?

Mi — 10 Uhr Schule Limmat Limmatstr. 90 www.theaterneumarkt.ch Eintritt 25 Franken Bis 29.6.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch