Aufstand mit Ansage

Im Theaterstück «Die Vladimirshow» kommt ungeliebtes Spielzeug zu Wort. Mit dabei: Tarzan, Pocahontas und drei leicht unterbelichtete Barbies.

Das Theater Kolypan gastiert am Mittwoch im GZ Buchegg.

Das Theater Kolypan gastiert am Mittwoch im GZ Buchegg.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Lucy glimmt schon heimelig in der Bahnhofstrasse. Untrügliches Zeichen der Vorweihnachtszeit. Schnell Geschenke kaufen! Alte Spielsachen wegwerfen oder in den Keller stellen. Die armen. Dann liegen sie alleine da rum. Hier kommt Vladimir ins Spiel. Er, der in Zürich gestrandete Russe, ist selbst ein vernachlässigtes Spielzeug und lädt zu seiner bunten Show von Leidensgenossen ein.

So kündet Vladimir etwa Tarzan, Pocahontas, drei leicht unterbelichtete Barbies und andere an, um ihre herzzerreissenden Schicksale zu erzählen. Und Vladimir plant nichts Geringeres als die Spielzeugrevolution. Fabienne Hadorn und Gustavo Nunez vom Theater Kolypan bieten mit ihrem Stück ein rasendes Puppenmusical und einen Ausflug in die Welt von «TV total» bis zur «Muppet Show».

Mi, 15 Uhr, GZ Buchegg
Bucheggstr. 93
www.kolypan.ch
Ab 5 Jahren
Eintritt Erwachsene 20 Franken/Kinder 10 Franken

Erstellt: 09.12.2017, 22:52 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Mamablog Es gibt nicht nur Heteros!

Sweet Home Trost aus der Pfanne

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...