Zum Hauptinhalt springen

Die Freude ist gross

Auf Godot muss man warten. Welchen Bühnenereignissen 2020 wir jetzt schon entgegenfiebern.

Der Champagner hats verschuldet, tralala: Operettenglück mit der «Fledermaus».
Der Champagner hats verschuldet, tralala: Operettenglück mit der «Fledermaus».

Forsythe

Ab 11.1., Opernhaus

Ballett Eine Hommage an den grossen amerikanischen Tänzer und Choreografen William Forsythe, der seinen 70. Geburtstag mit dem Ballett Zürich feiert. Drei wegweisende Stücke von ihm sind zu sehen: «The Second Detail», «Sonata», «One Flat Thing, Reproduced». (ish)

Dirk von Lowtzow

13.2., Kaufleuten

Lesung Zusammen mit seiner Band Tocotronic war er ein Held meiner Jugend. Sein Soloprojekt «Phantom Ghost» ist höchst hörenswert. Die Lesung aus seinem ersten Buch ist es hoffentlich auch. In «Aus dem Dachsbau» erzählt er von dem, was ihn prägte und umtreibt. (ish)

Das Weinen (Das Wähnen)

Ab 14.3. Schauspielhaus

Theater Wenn Christoph Marthaler inszeniert, bin ich zur Stelle. Dieses Mal wird es eine theatrale Bege­gnung mit den Texten des Dichters Dieter Roth geben. ­Zwei künstlerische Sonderfälle, eine Bühne – sozu­sagen. (ish)

Die drei ??? – Live

18.3., Hallenstadion

Live-Hörspiel Sie verbinden Generationen auf ihre eigene Weise. Oder in welcher Show brüllen 8-jährige gemeinsam mit 40-jährigen Fans die Aufschrift einer Visitenkarten durch den Saal: «Erster Detektiv Justus Jonas, zweiter Detektiv Peter Shaw, Recherchen und Archiv Bob Andrews.» (ish)

Komödie mit Banküberfall

30.4. bis 14.6., Theater am Hechtplatz

Theater Der neue Komödienhit aus England! Von den Machern von «The Show Must Go Wrong!». Wir wissen, was mit der neuen Dominik-Flaschka-Produktion uns zukommt: Unterhaltung total. Mit Parodien auf Hollywood-Blockbuster wie «Mission: Impossible». Mit 150 Kostümen, 40 Charak­teren, 20 Schau­plätzen, 10 Musikhits. Die Theaterwelt steht hier wirklich kopf. (bu)

Die Odyssee

19./20.5., Theater Winterthur

Theater In dieser «Irrfahrt nach Homer» geben Thomas Niehaus und Paul Schröder die Söhne des Odysseus. In einer nordischen Kunstsprache und zwischen Slapstick und Theatermagie versuchen sie, die Leere zu füllen, die der Vater hinterlassen hat. Selten waren sich Kritiker so einig wie bei diesem grandiosen Stück, das als Gastspiel nach Winti kommt. (ish)

Die Rache der Fledermaus

15.5. bis 14.6., Bernhard-Theater

Operette «Die Rache der ­Fledermaus» ist die Steigerungsform von Operette. Regisseur Stefan Huber und sein Musikalischer Leiter Kai Tietje gehen in ihrer Bearbeitung über die Grenzen der Operette hinaus. Weg mit dem Plüsch, her mit den schrägen Tönen. Und auf einmal swingt dieser Johann Strauss. Man wird süchtig nach diesem «Fledermaus»-Gefühl. (bu)

Der Geizige

Ab 15.5., Theater Kanton Zürich

Theater In einem Sommer gibt es nichts Schöneres, als einen Molière unter freiem Himmel zu sehen. Das Theater geht hier eine Liebesbeziehung mit dem Draussen ein. Und der Mond schaut zu, wie die Gier nach mehr die Welt regiert. (bu)

Warten auf Godot

Juni, Theater Neumarkt

Theater ­Im Theater Hora arbeiten Experten für das bessere Scheitern. Das passt gut zu Samuel Beckett und seine Kunst der Vergeblichkeit. Für sein berühmtestes Stück haben sich nun die Darsteller mit IV-zertifizierter «geistiger Behinderung» mit dem Theater Neumarkt zusammengetan. In dieser Geschichte geht es um letzte Fragen: Gehen wir? Die Antwort ist einfach: Wir gehen hin. (bu)

Milo Rau

8.11., Kaufleuten

Talk Mit seinem dokumentarischen Theater geht der Schweizer Regisseur an die Grenzen – seine und die der anderen. Am Ende hat sichs fast immer gelohnt, wie in «Orest in Mosul». Jetzt spricht er einen Abend lang über seine Mission, sein Leben und Werk. (ish)

Lisa Eckhart

4.12., Winterthur, Casinotheater

Kabarett Was die 27-Jährige sagt, ist böse. So richtig böse. 2019 waren die Auftritte der österreichischen Kabarettistin schneller ausverkauft, als man schauen konnte. Zeit, sich für 2020 eine Karte zu sichern. (ish)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch