Wilder Ritt

Intim und ausgeklügelt ist der neue Roman der Ostschweizerin und ETH-Doktorandin Anna Stern.

Legt ihren dritten Roman vor: Autorin Anna Stern.

Legt ihren dritten Roman vor: Autorin Anna Stern. Bild: Gianni Bombèn

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zugegeben: «Wild wie die Wellen des Meeres» könnte auch der Titel eines Schnulzenfilms sein. Doch das neue Buch von Anna Stern ist weit mehr als eine Romanze. Ihr dritter Roman ist auch eine Coming-of-Age-Geschichte, ein bisschen auch Krimi.

Ava Garcia, Biologiestudentin kurz vor dem Abschluss, und Paul Faber, Polizist, sind schon lange ein Paar. Aber so richtig glücklich sind beide nicht. Als Ava schwanger wird, weiss sie nicht, ob sie das Kind behalten soll. Bei einem Praktikum in einer Forschungsstation im schottischen Hochland versucht sie, eine Entscheidung zu treffen, während Paul zu Hause am Bodensee auf eine gemeinsame Zukunft hofft.

Anna Stern springt in ihrem Roman von Genre zu Genre, von Deutsch zu Englisch und treibt über 400 Seiten ein Spiel mit Autobiografie und Fiktion. Denn Avas Interesse für Naturwissenschaften und Sterne sowie ihre Ostschweizer Herkunft erinnern stark an die Vita der Autorin, die an der ETH doktoriert und eigentlich Anna Bischofberger heisst. Autobiografisch mutet «Wild wie die Wellen des Meeres» auch deshalb an, weil das Buch neben Gedichten und Polaroidbildern handschriftliche Notizen sowie Fotografien aus dem bischofbergschen Familienalbum enthält. Doch genau diese Nähe verleiht dem Roman eine grosse ­Intimität.

Di 12.2. — 20 Uhr
Buchvernissage
Kosmos
Lagerstr. 104
Eintritt frei
www.kosmos.ch

(Züritipp)

Erstellt: 07.02.2019, 11:25 Uhr

Artikel zum Thema

Für Nebenwirkungen lesen Sie das Buch

Anna Stern forscht an der ETH – und ist Schriftstellerin. Wie passt das zusammen? Mehr...

Frauen vor

Dieses Jahr treten am Literaturfestival «Zürich liest» auffallend viele Autorinnen auf. Das ist keine Selbstverständlichkeit, aber sehr erfreulich. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Grüne Wohnwelt

Mamablog Ein völlig irres Experiment!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...