Zum Hauptinhalt springen

Das hat Zürich 2019 bewegt

Was war da los? Ob Zitteraal, Frauenstreik oder Billie Eilish: Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr.

Über 160 000 Menschen sind am 14. Juni dieses Jahres auf die Strasse in Zürich: der Frauenstreik.
Über 160 000 Menschen sind am 14. Juni dieses Jahres auf die Strasse in Zürich: der Frauenstreik.

Eiskalt

Riesenfaultier Meggie

Juni

Das zottelige Riesenvieh stand viele Jahre im Zoolo­gischen Museum – und wird dann entsorgt, weil es schon ganz kaputt war und dem wissenschaftlichen Stand nicht mehr entspricht. Meggie, wir vermissen dich!

----------

ETH

Februar – Dezember

Auch dieses Jahr macht die Hochschule Schlagzeilen: Mobbing, Belästigungen, Anklagen. Das Verhältnis zwischen Studentinnen, Doktoranden und Professoren bleibt weiterhin angespannt.

----------

Cirque de Soleil: Toruk

Juni

Das Herz eines jeden Fans blutet, als der kanadische Superzirkus mit seinem neusten Programm im Hallenstadion gastiert: Statt erstklassiger Akrobatik gibts fast nur nervöses Herumgehopse, eine Requisitenschlacht und ganz viel blaue Körperfarbe.

----------

Zitteraal

Dezember

Ausgezittert: Das Aquarium des Zitteraals im Zürcher Zoo ist beim letzten Besuch leer. Das Mail, welches die Redaktion Tage später erreichte, lieferte die Erklärung: Der grösste Fisch des Zoos ist tot.

----------

Rosengartentunnel

Januar–Dezember

Alle reden rein, niemand kommt mehr mit. Am 9. 2. 2020 wird abgestimmt, ob die Rosengartenstrasse untertunnelt wird. Obs je zu einer Einigung kommt, ist fraglich.

----------

Schliessung Gustav

Dezember

Die Luxusresidenz mit dazugehörigem Sternelokal geht Ende Jahr zu – damit ist eines der besten Restaurants der Stadt nach nur vier Jahren Geschichte.

----------

Robert Frank

September

Dass der weltberühmte Fotograf, der mit seinen Bildern Kultstatus erreichte, in Zürich geboren wurde, wissen viele nicht. Im September ist Frank mit 95 Jahren in Kanada gestorben.

----------

Köbi Kuhn

November

«Als Spieler cho… als Legände gange»: Es ist eine berührende Choreografie, mit der die Südkurve Köbi Kuhn verabschiedet, der am 26. November mit 76 Jahren gestorben ist. Bereits am 20. April war mit Karli Grob eine andere FCZ-Kultfigur verschieden.

----------

Bob Moses

Februar

Eigentlich machen die Kanadier schmusigen Singer-Songwriter-House. Doch bei seinem Liveaufritt im Kaufleuten zieht das Duo Bob Moses eine fürchterlich seelenlose Rockshow ab – und lässt seine Fans verstört zurück.

----------

Tram 17

November

Nächstes Jahr ist es so weit: Die neuen Flexity-Trams kommen. Bis dahin dünnen die VBZ aber ihr Netz aufgrund mangelnder Fahrzeuge aus – die Linie 17 wird am 25. 11. vorübergehend eingestellt.

----------

Longstreet

August

Der Türsteher kennt kein Pardon: Er lässt eine Gruppe mit Herren in Anzügen und Damen in Kleidern nicht in die Bar, weil sie «zu chic» sind. Als würden Leute in Streetwear besser tanzen!

Lauwarm

Züri-Fäscht-Güsel

Juli

Zwar kann die Abfallmenge am Volksfest trotz zweieinhalb Millionen Besucherinnen und Besuchern leicht verringert werden. Aber auch 235 Tonnen Abfall sind zu viel.

----------

Kosmos-Knatsch

Juni

Knall im Kulturhaus: Mitbegründer Samir wird aus dem Ver­waltungsrat geworfen. Seine Freunde sprechen von einer rechten Übernahme und initiieren die Aktion «Reclaim Kosmos». Das Programm bleibt freilich so links wie zuvor.

----------

500 Jahre Zwingli

Januar–Dezember

Eigentlich haben wir schon vor dem Jubiläumsjahr – dem «Zwingli»-Film sei Dank – eine leichte Zwingli-Überdosis. Aber natürlich kommen wir um den Reformator nicht herum; sogar der Böögg trägt dieses Jahr einen Zwingli-Hut – und brennt 17 Minuten und 44 Sekunden lang.

----------

Knie – Das musical

März

Der Circus Knie feiert das 100-Jahr-Jubiläum, und Rolf Knie illustriert das Familienalbum mit einem Musical, das seine Farben trägt. Der Rahmen ist sehr bunt, Artistik verkeilt sich mit Musik und Tanz. Doch kitschig bleibt die Geschichte.

----------

Olga Tokarczuk

November

Sie hätte im Literaturhaus lesen sollen, da kam ihr und uns der Nobelpreis dazwischen. Tokarczuk sagt die Veranstaltung ab. Der Ersatztermin am 18. 3. 2020 ist leider auch schon ausverkauft.

----------

Europaallee

Oktober

Die vorletzte Bauetappe der Europaallee ist abgeschlossen, die Lagerstrasse endlich baustellenfrei. Trotzdem: Der Veloweg, der zwischen Autospur und Parkzeile verläuft, bleibt gefährlich.

----------

Landesmuseum Westflügel

Oktober

2000 m² bzw. 35 Räume saniert, Deckenmalereien und die Qualität der ursprünglichen Architektur freigelegt, zeitlich passende Sammlungsstücke reingestellt. So geht historisches Museum 2019!

----------

Weihnachtsmarkt Münsterhof

November

Die Stadt Zürich ist um einen Weihnachtsmarkt reicher. Zwar ist der Markt auf dem Münsterhof hübscher und überlegter als manche seiner Konkurrenten, aber brauchen wir wirklich noch einen Markt?

----------

Manser-Film

November

Der Basler Bruno Manser, der sich für die Ureinwohner in Malaysia einsetzte, hat einen grossen Spielfilm mehr als verdient. Leider ist der arg kitschig und blickt pater­nalistisch auf das indigene Volk der Penan hinunter.

----------

Zurich Film Festival

September/Oktober

Das ZFF findet zum letzten Mal unter der Leitung seiner Gründer Nadja Schildknecht und Karl Spoerri statt. Neu wird der Zürcher Filmpreis im Rahmen des Festivals vergeben und geht dabei, wie viele befürchtet haben, ziemlich unter.

----------

Radar Festival

März

An einem einzigen Abend etliche ausländische und Schweizer Newcomer entdecken? Klingt eigentlich ganz gut, doch leider fehlen bei der zweiten Ausgabe des Radar Festival die Überraschungsknaller.

----------

Samigo Amusement

November

Das Lokal am See – Club, Restaurant und Bar in einem – feiert seinen einjährigen Geburtstag mit Hüpfburg, Pyro, Shows und Gratisdrinks und der ganzen Szene. Warum sind solche Partys so furchtbar selten geworden?

Hot

Magerwiese auf dem Münsterhof

August

----------

Die kurze Kunstaktion des Berner Oberländer Künstlers Heinrich Gartentor lädt ein zum Lesen, Verweilen und Fotografieren. Schade, ist der Platz in der Altstadt nicht dauerhaft begrünt.

Bild: Urs Jaudas
Bild: Urs Jaudas

----------

Billie Eilish

Februar/August

Die Popsensation tritt 2019 gleich zweimal in Zürich auf: Im Februar fragt man sich noch, was hinter dem Hype steckt. Doch ihr Auftritt am Zürich Open Air vereint alle. Und es wird klar: Billie Eilish ist gekommen, um zu bleiben.

----------

Muji-Store

Ab April

Nicht nur das angesagte japanische Kaufhaus eröffnet eine erste Filiale in Zürich, auch ein Closed-Laden und zwei Weekday-Stores gehen auf. Zürich wird zur Shopping-Grossstadt jenseits der gängigen Fashion-Grossverteiler.

----------

Look Mum No Computer

Mai

Der englische Musiker und Erfinder kommt und macht seine Nerd-Fan- Gemeinde glücklich. Mit riesigem, selbst gebautem Synthesizer, seinen eingängigen Elektrosongs und pointierten Witzen über sich und die Welt.

----------

Vermicelleria

November

Opfer des Erfolgs: Ein Trio verkauft in der Gelateria Tellhof selbst produzierte Vermicelles aus Schweizer Marroni – und muss viel früher aufhören als geplant, weil der Vorrat aufgebraucht ist.

----------

Julian Schnabel

März

Der US-Malermeister hat den bisher herzwärmsten Film über den Überkünstler Vincent van Gogh gedreht. Für Haupt­darsteller ­Willem Dafoe gabs eine Oscarnominierung, Schnabel kommt höchstpersönlich nach Züri, um seinen Wurf zu promoten – und stellt klar, dass er und Van Gogh rein vom Können her etwa auf derselben Stufe ­stünden. Holla!

----------

Eröffnung Gül & Tellhof

Januar

Das moderne türkische Restaurant wird sofort zum Publikumsliebling. Dank dem Restaurant ist im Sommer jetzt auch der Innenhof an der Tellstrasse belebt.

----------

Lichtshow im Offenen St. Jakob

Februar

Die Lichtkünstler von Projektil, von denen auch das Illuminarium im Landesmuseum stammt, leisten hier ganze Arbeit. Die bewegten Bilder im Inneren der Kirche und die Musik sorgen für Staunen.

----------

«Justiz»

April

Über 5,5 Stunden dauert Frank Castorfs Inszenierung des Dürrenmatt-Romans. Ein grossartiger Alexander Scheer und ein toller Jan Bülow schreien, schwitzen und knutschen auf der Drehbühne. Ein Abend, der Geduld braucht, aber so schnell nicht in Vergessenheit gerät.

----------

Pavillon Le Corbusier

Mai

Nach langem Umbau und nicht immer nur guten Schlagzeilen ist das architektonische Juwel am See wieder offen.

----------

Schauspielhaus

August

Die neuen Intendanten starten mit viel Charme und einem überzeugenden Best-of-Programm in die Spielzeit. Nicolas Stemann, Benjamin von Blomberg, wir lieben euch schon jetzt!

----------

Black Film Festival

Juni

Die spannendste Entdeckung unter allen neuen Filmfestivals ist das Black Film Festival im Houdini. Dort ist unter anderem die grandiose Doku «Hale County This Morning, This Evening» zu entdecken. Nächstes Jahr gern wieder.

----------

Neuer Zoodirektor

September

Kann man Alex Rübel Superstar ersetzen? Natürlich nicht, der Mann ist Kult und Koryphäe. Jedoch: Der 31-jährige Severin Dressen setzte sich gegen 130 Mitbewerber durch und macht den Anschein, als sei er zum Zoodirektor geboren. Das könnte sehr gut kommen.

----------

Kupper Modern

November

Wer bei der Eröffnung der Galerie Kupper modern (vormals: Galerie Baviera) am 29. November dabei war, schwärmt vom «Zürcher Kunst-Event des Jahres» … was die Hoffnung nährt, an diesem Ort könnte etwas Grandioses entstehen.

----------

Mexikanisch

ganzes Jahr

Zwei neue Taco-Lokale (La Taqueria, LA Brea) und El Alebrije, ein neuer «Up­scale»-Mexikaner: Die Küche aus Mittelamerika erobert endlich Zürich.

Megaheiss

Frauenstreik

Juni

Es wurde im Vorfeld viel über diesen 14. Juni gesprochen, doch dass am Ende allein in Zürich 160 000 Menschen auf die Strassen gehen, erwartet niemand. Ein wichtiges Zeichen und das vielleicht wichtigste Ereignis des Jahres.

----------

Neues Tanzhaus

August

Die Stadt traute sich etwas, und es hat sich gelohnt. Das neue Tanzhaus ist ein architektonisches Schmuckstück. Zudem ist Zürich um eine idyllische Sommerbar reicher – mit Blick auf die Limmat.

----------

Faber auf dem Röntgenplatz

August

Ausnahmezustand am Quartierfest: Faber gibt ein Konzert, als wärs sein letztes, und alle zwischen sechs und sechsundneunzig hängen dem Musiker an den Lippen. Wer diesen Abend je vergisst, war nicht dabei.

----------

Bestes Opernhaus 2019

September

Die Auszeichnung «Oper! Awards» geht in die Schweiz: Das Opernhaus Zürich wird zum «Besten Opernhaus» gekürt.

----------

Grosser Klimastreik

April

Für einmal eine Klimademo ohne Regen. Beeindruckt von der Präsenz, der Organisation, dem Überparteilichen, der Jugend ziehen wir das Fazit: Zusammen können wir das schaffen!

Bild: Urs Jaudas
Bild: Urs Jaudas

----------

Metzg

September

Erstmals wagt sich «Gault Millau»-Chef Urs Heller an die Langstrasse, um der Metzg-Gründerin Marlene Halter den Gastropreis als «POP des Jahres» zu verleihen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch