Ale Mordasinis Gerichte räumen ab

Kürzlich schwärmten wir von einem "Newcomer mit grosser Zukunft". Jetzt hat Ale Mordasini 15 GaultMillau-Punkte.

Lachsforelle mit Kreuterring.

Lachsforelle mit Kreuterring. Bild: Sabina Bobst

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ale Mordasini ist ein Newcomer, den es zu entdecken gilt: Er hat in Bern den Goldenen Koch, den renommiertesten Kochwettbewerb des Landes, gewonnen. Ein Karrierebeschleuniger, wenn man bedenkt, dass Stars wie der heutige 3-Stern-Koch Franck Giovannini den Contest vor wenigen Jahren gewonnen haben. Anfang Woche ist Mordasini nun mit 15 GaultMillau-Punkten beim neuen Gastroführer eingestiegen. Ein toller Start - viele Neulinge steigen mit 12 Punkten ein.

Seit Anfang Jahr arbeitet Ale Mordasini in der Krone in Regensberg im Zürcher Unterland. Nicht nur das kleine Restaurant mit geschmackvoll eingerichtetem Boutiquehotel, durch das uns der Koch persönlich führt, auch der Ort ist einen Wochenendausflug wert. Denn Regensberg besteht zu einem grossen Teil aus einer Burganlage, die hoch über Dielsdorf thront. 2011 hat das mittelalterliche Gebäude im Burgring, in dem sich die heutige Krone befindet, gebrannt. Und so steht das Restaurant nach einer längeren Pause und Umbauzeit erst seit dreieinhalb Jahren wieder offen.

Der 28-Jährige hat 2015 den Start der Krone mitbegleitet, verliess aber Regensberg, um in anderen Restaurants neue Erfahrungen zu sammeln. Jetzt ist er zurück, und er dürfte mit seiner entspannten Persönlichkeit und seinem Talent dafür sorgen, dass die Gourmets bald regelmässig ins Städtchen auf dem Hügel pilgern.

Hat Anfang Monat den Preis «Der Goldene Koch» gewonnen: Ale Mordasini. Foto: Sabina Bobst

Denn nicht nur Mordasini, auch die zwei Frauen, die uns im Laufe des Abends bedienen und zum Start ein Glas Pinot gris Barrique vom Regensberger Weingut Weidmann (9.50/Glas) empfehlen, zeigen Herzblut und Teamgeist. Sie sei stolz auf den preisgekrönten Küchenchef, sagt die eine Serviceangestellte und betont, Mordasini sei nicht nur ein «Goldener Koch», er habe auch ein goldenes Herz.

Die Häppchen des Kochs, die auf den Viergänger (119 Fr. pro Person) einstimmen, sind vielversprechend: Da gibt es Poularden in knusprigem Mantel mit Belper Knolle oder eine intensive Blumenkohlcreme. Auch die Vorspeise, Scampi mit einer Sellerievariation in Form von dünnen Spaghetti, gefällt. Weniger überzeugend ist die zweite Vorspeise, ein Eigelb mit Schwarzwurzeln, überdeckt von einem Schaum mit Trüffelsprenkeln. Das Gericht, weder eine richtige Eierspeise noch eine Suppe, ist einen Tick zu salzig.

Trockenmauern inklusive: Das Restaurant im verschachtelten Hotel. Foto: Sabina Bobst

Bei den nächsten Gängen sind wir wieder versöhnt, und die grosszügig portionierte Lachsforelle mit Buttersauce und einem Kräuterring ist auch optisch ansprechend: Mordasiniarrangiert viele seiner Gerichte kreisförmig und versieht sie mit zierlichen Dekorationen. Das Flanksteak, die Hauptspeise, dürfte in seiner Perfektion ein Pièce de Résistance bleiben.

Butterzart gegart und mit Rosenkohl sowie gepickelten, säuerlichen roten Zwiebeln bedeckt, bekommt selbst das Gemüse einen würdigen Auftritt. Optisch total anders als erwartet ist schliesslich das Dessert: Der im Menü beschriebene Bratapfel kommt als Apfelglace auf den Tisch und wird von einer Caramel- und Frischkäsecreme begleitet. Einmal mehr sind die Zutaten auf einer runden Tartelette angeordnet.

Krone
Oberburg 1
8158 Regensberg
Tel. 044 855 20 20
www.kroneregensberg.com

Öffnungszeiten
Di–Sa 17.30–21 Uhr (letzte Bestellung), So 10–15 Uhr

Preise
4-Gang-Menü inkl. Häppli 119 Franken
5-Gang-Menü 132 Franken
6-Gang-Menü 142 Franken

Erstellt: 06.03.2019, 17:37 Uhr

Artikel zum Thema

Pasta und Pizza von früh bis spät

Mittags grosse Pastaportionen, abends Tavolata, nachts Drinks und DJs, eine junge Crew: Das Lele steht für eine neue Generation italienischer Restaurants. Mehr...

«In Zürich läuft so viel wie noch nie»

Fünf Fragen an Patrick Schindler, dem Initianten und Organisator von Menu 1-6. Der Foodanlass verspricht einen exklusiven Gaumenschmaus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Kleine Wohnung – grosse Kunst

Geldblog Stimmung bei Novartis hellt sich auf

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...