Outdoor-Bars: Vier Tipps

Eine dusse näh? Hier gibts Drinks unter freiem Himmel.

So lässt sich der Sommer in der Kleinen Freiheit geniessen.

So lässt sich der Sommer in der Kleinen Freiheit geniessen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Chez Hugo

Der Basteiplatz nahe des Paradeplatzes ist eigentlich eine grosse Wiese. Dank dieser Bar (ehemals Hugo’s Biergarten) lässt es sich in dieser Oase zu einem Mittags-Salat oder später für einen Apéro länger verweilen. Grillmeister Singh brutzelt Pouletspiessli, und es gibt natürlich Hugo-Drinks. Eröffnung: Mittwoch, 2.5.
Basteiplatz, www.chezhugo.ch Bis 22 Uhr

Barfussbar
«Am Abend für Männer und Frauen» steht auf der Facebook-Seite. Seit mehr als ­ 20 Jahren wird abends aus der Frauen-Badi eine Freiluft-Bar für alle. Der erste «Tanz am Sunntig» findet am 29. April statt, egal wie das Wetter ist. Um die Musik kümmert sich DJ Minus 8, der bereits sieben Alben veröffentlicht hat. Offiziell eröffnet die Barfussbar aber erst am Donnerstag, 10. Mai.
Stadthausquai, www.barfussbar.ch

Kleine Freiheit
Es war ein Unort. Dieses Fleckchen Grün im Rank zwischen Central und Uni. Seit dort aber ein zur Bar umgebauter Container steht, ist das Weinbergpärkli zu einem fröhlichen Treffpunkt von Studis, Touris und Kreis-6-Bewohnern geworden. Zmorge gibts unter der Woche bis 11 Uhr, am Wochenende gar bis 16 Uhr. Zum Apéro am Abend werden Mezze serviert.
Weinbergstr. 30, www.kleinefreiheit.ch

Binz & Kunz
Kies, Container und kühle Drinks: Das Konzept, das auf dem Geroldareal funktioniert, hat letztes Jahr auch im Binz-Quartier Einzug gehalten. In der kleinen, gemütlichen Stadtinsel inmitten von Bürogebäuden und Lagerhallen serviert Fayad Moudi und sein Team Mezze und libanesische Spezialitäten vom Grill, an einzelnen Wochenenden wird tagsüber getanzt und gefeiert.
Räffelstr. 17, www.binzundkunz.ch

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 26.04.2018, 18:50 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Teilzeitarbeit wird zur Vorsorgefalle

Mamablog Tigerhai-Mama am Beckenrand

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...