Zum Hauptinhalt springen

Das neue Restaurant der Queen of Pasta

Das Mutter-Tochter-Projekt La Fontana im Kreis 6 ist mittags der neue Place-to-be.

Voller Überraschungen: Olivia (l.) und Patrizia Fontana in ihrem neuen Lokal an der Haldenbachstrasse.
Voller Überraschungen: Olivia (l.) und Patrizia Fontana in ihrem neuen Lokal an der Haldenbachstrasse.
Sabina Bobst

Ohne den Tipp eines prominenten Künstlers hätten wir dieses Bijou im Uniquartier wohl nicht so schnell entdeckt: Yello-Musiker Boris Blank hat uns per Mail auf La Fontana aufmerksam gemacht. Seine Frau und seine Tochter, schrieb er, hätten ein Take-away-Geschäft eröffnet.

Der Name Fontana dürfte Zürcher Gourmets geläufig sein: Blanks Frau Patrizia Fontana ist die Queen of Pasta. An der Scheuchzerstrasse, nicht weit vom neuen Take-away entfernt, produziert sie handgemachte Teigwaren und betreibt einen italienischen Comestibles-Laden. Bei La Fontana ist Olivia Geschäftsführerin, und so ist das neue Lokal eine Erweiterung des Familienbetriebs. Das geschmackvolle Interieur mit Plakaten und Wandmalereien, die eigens für den Ort von einem ungarischen Künstler gestaltet wurden, sticht sofort ins Auge. Auch hier gibt es eine kleine Lebensmittelabteilung, wo man sich mit Salami aus Siena, Wein von Blanks Yello-Partner Dieter Meier oder hausgemachtem Sugo eindecken kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.