Die besten Neueröffnungen des letzten Jahres

2018 setzten auffallend viele Restaurants neue, vorzügliche Massstäbe. Hier sind unsere Favoriten, die wir auch im neuen Jahr empfehlen.

Klassiker aus Bayern gibts seit diesem Jahr bei Rosi. Foto: Marie-Christine Gerber

Klassiker aus Bayern gibts seit diesem Jahr bei Rosi. Foto: Marie-Christine Gerber

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

BarrancoSihlfeldstr. 141 8004 Zürich
www.barranco.ch

Das Interieur des Barranco am Bullingerplatz. Video: Sabina Bobst

Mit dem Barranco ist die moderne peruanische Küche in Zürich angekommen. Letztere baut auf einem Produktfundus aus über 80 Klimazonen auf. Im Restaurant mit Bar lassen sich knusprig gebratene Auberginen an einer rauchigen Sauce mit peruanischem rotem Pfeffer, ein hervorragendes Ceviche-Sortiment oder gegrillte Rindsherz-Spiesse entdecken. Der Pisco Sour ist top. Den Bericht unseres Besuches in vollem Wortlaut finden Sie hier.

BauernschänkeRindermarkt 24 8001 Zürich
www.bauernschaenke.ch

Die im Frühling eröffnete Beiz galt als «Neueröffnung des Jahres», denn mit Spitzenkoch Nenad Mlinarevic und den Gastronomen Valentin Diem und Patrick Schindler steht ein erfahrenes Trio hinter dem Altstadtlokal. Es gibt Gerichte zum Teilen – von Schweinebauchgröstl bis Schmorbraten-Cappelletti – sowie eine tolle Getränkekarte mit Fenchel-Sellerie-Highballs und selbst gemachten Limos. Gluschtig?Hier erfahren Sie mehr.

Café de ParisAnkerstr. 113 8004 Zürich
www.brasserie-cafedeparis.ch

Die Brasserie an der Ankerstrasse 113. Foto: Fabienne Andreoli

Die erste französische Brasserie im Chreis Cheib hat eingeschlagen wie eine Bombe. Sie zeichnet sich durch eine sehr aufmerksame Bedienung und einen sehr klaren Fokus aus: Abgesehen von Vorspeisen und einer Tagesspezialität gibt es hier nur tranchiertes Rindsentrecote, das mit Café-de-Paris-Sauce und Pommes allumettes à discretion auf den Tisch kommt. Unsere fleissigen Testesser besuchten natürlich auch dieses Lokal in aller Länge.

EdomaeTalstr. 62 8001 Zürich
www.edomae.ch

Ein urban eingerichtetes, japanisches Restaurant mit junger Crew und frischen Ideen: Das ist das Edomae. Mittags kann man sich mit Chirashi-Gerichten, einer Art japanischen Bowls, verköstigen; abends bereitet Chef­koch Hunki Nauser vor den Augen der Gäste an der Bar einen Mehrgänger zu. Ob Seeigel-Eier oder Butterkrebs mit Whiskysauce – neugierige Esser kommen hier auf ihre Kosten.

HongxiZwinglistr. 3 8004 Zürich
www.hongxi-restaurants.ch

Gut: Broccoli, Schweinebauch und Jakobsmuschel. Foto: Thomas Burla

Besser als im Hongxi hat die authentische Chinaküche in Zürich bisher nicht geschmeckt. Ein asiatisches Dreamteam um einen tibetischen Geschäftsführer und chinesische Sterneköche zaubert in diesem Ecklokal hauchdünne Crevetten-Dim-Sum, Schmorgerichte oder erfrischende Salate. Auch eine Auswahl chinesischer Weine ist vorhanden (sowie ein längerer Bericht auf unserer Website).

HuusbeizBadenerstr. 310 8004 Zürich
www.huusbeiz.ch

Das Team des Restaurant Fink hat in der Nähe des Albisriederplatzes eine neue Bleibe gefunden und sorgt in dieser Gegend für kulinarischen Mehrwert. Geboten wird eine marktfrische Karte mit ausgesuchten Schweizer Produkten wie Reh-Mostbröckli oder Kuhfilet-Tatar. Vegis kommen mit Semmelknödeln an Pilzrahmsauce auf ihre Kosten. Nach ihrem Besuch wollten unsere Testesser wieder kommen.

KinMeinrad-Lienert-Str. 1 8003 Zürich
www.kin.restaurant

Die Geschwister Nina und Rico Jauch sorgen im Kin mit asiatisch inspiriertem Soulfood – in Sake geschmorte Schweinebacken, frittierter Blumenkohl, Auberginenmousse – für volle Tische. Hier mehr Yummyfood.

OrnellaiaSt.-Anna-Gasse 2 8001 Zürich
www.ristorante-ornellaia.ch

Sakraler Raum mit Weinlift: Blick ins Ornellaia. Foto: PD

Eine Bahnhofstrassen-nahe Lage, die Einrichtung von Stararchitektin Thilla Teus, der Wein vom toskanischen Premium-Weingut Ornellaia: Dass dieses Lokal ein Edel-Italiener ist, ist unverkennbar. Betrieben von der Bindella-Gruppe, wird hier eine zeitgenössische Italo-Küche auf hohem Niveau fürs grosse Portemonnaie zelebriert. Unser unersättlicher Testesser war beeindruckt – hier sein Bericht vor Ort.

RosiSihlfeldstr. 89 8004 Zürich
www.rosi.restaurant

Markus Stöckle ist auf einem Bauernhof im Allgäu aufgewachsen und ein genialer Koch. Im Rosi verwöhnt er die Gäste mit bayrischen, teilweise neu gedachten Spezialitäten. Ob Obatzter (ein Käsegericht mit Kümmel), Arme Ritter mit Muscheln und Schinken oder Eiersalat mit Krabben und Kräutern: Diese Gerichte sind bereits Klassiker.

(Züritipp)

Erstellt: 20.12.2018, 11:05 Uhr

Artikel zum Thema

Christian Eggers neue Höhle

Der legendäre Wirt hat sich mit seinem neuen Restaurant Schiwago in Wiedikon niedergelassen. Er kocht dort seine Klassiker – und Heuschrecken. Mehr...

Frischer Wind für Zürichs Gastroszene

Ein junges Kollektiv um Newcomerköchin Sofia Valderrama wirtet temporär im Restaurant Zum grünen Tal in Wipkingen. Mehr...

Einmal schnell in den Orient

Das neue Selfservice-Restaurant «Yalda» im Sihlcity versorgt Shopper mit orientalischen Spezialitäten. Dazu: Wo man sonst noch gut orientalisch essen kann. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Dieses vor Hawaii gesichtete Hai-Weibchen hatte Ähnlichkeiten mit «Deep Blue», der als grösster bislang gesichteter Weisser Hai gilt. (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...