Zum Hauptinhalt springen

Für diese Food-Highlights lohnt sich das Anstehen

Das Theater Spektakel bietet nicht nur kulturelle, sondern auch kulinarische Höhepunkte. Unsere sechs Favoriten.

Knusprig und frisch: Selbstgemachte Chips.
Knusprig und frisch: Selbstgemachte Chips.
Claudia Schmid

Man kann das «Speki» durchaus als erstes Streetfood- oder Pop-up-Festival der Stadt bezeichnen. Seit Jahrzehnten gibt es hier frische, schnell zubereitete Küche aus aller Welt. Während der Rushhour zwischen 18.30 und 20.30 Uhr muss man allerdings fast überall anstehen, was dazu führt, dass alle das Nächstbeste bestellen, ohne zu wissen, was es sonst noch gibt. Nach einem Testbesuch bei allen zehn Ständen stellen wir die besten Entdeckungen vor. Wer in Ruhe essen möchte, geht am besten frühabends, bei nicht allzu schönem Wetter und unter der Woche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.