Das flimmert über die Kinoleinwand

Was die neue Kinowoche zu bieten hat: Einen britischen Musiker, eine Polizeikomödie, Godzilla und die Suche nach Yeti.

Emotion und Glitzer: Taron Egerton («Eddie the Eagle») als Elton John.

Emotion und Glitzer: Taron Egerton («Eddie the Eagle») als Elton John.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

En liberté!Von Pierre Salvadori, F 2018; 108 min.
Komödie

Jeden Abend erzählt die Polizistin Yvonne (Adèle Haenel) ihrem Sohn dieselbe Geschichte über seinen Vater. Der im Dienst verstorbene Polizeichef war ein grosser Held, zu seinen Ehren wird eine Statue am Hafen enthüllt. Aber just am Tag der Feier bekommt Yvonne den glaubwürdigen Hinweis, dass sie ihre Erzählung revidieren muss.

Die Gutenachtgeschichte in Variationen ist eine von vielen witzigen Ideen. Nicht jede überzeugt gleichermasssen, aber es braucht doch einiges Geschick, um einen Juwelendiebstahl, Sadomaso-Utensilien und die Terrororganisation IS in einer turbulenten Szene zusammenzubringen. Adèle Haenel, sonst eher bekannt aus Dramen, spielt die Polizistin mit viel Schalk. (ml)

Riffraff

Auf schwerer Mission: Die Polizistin Yvonne «Adèle Haenel». Video: YouTube/Filmcoopi Zürich

Godzilla II: King of the MonstersVon Michael Dougherty, USA 2019; 131 min.
Science-fiction

Die Monsterforscher der Organisation Monarch haben ein neues Gerät entwickelt – es ermöglicht die Kommunikation mit Godzilla und anderen sogenannten Titanen. Aber Ökoterroristen stehlen es, denn sie wollen damit das Supermonster Ghidorah wecken und die Vorherrschaft der Menschheit beenden.

Wenn sich Godzilla mit Ghidorah prügelt und dann auch noch die Riesenmotte Mothra und die Flugechse Rodan dazustossen, macht das jede Menge Spass. Das menschliche Drama hingegen ist nicht immer so interessant, und die Umweltschutzbotschaft wirkt mitunter ganz schön albern – aber das ist ja meistens so in den Godzilla-Filmen. (ggs)

Abaton, Arena, Corso, Metropol

Es gibt nur einen Boss: Godzilla, das Alpha-Monster. Video: YouTube/WarnerBrosSwitzerland

The HarvestersVon Etienne Kallos, SA 2018; 106 min.
Drama

Der südafrikanische Bauernsohn Janno (Brent Vermeulen) entspricht dem Ideal der weissen Afrikaaner: gehorsam und fromm. Doch Janno ist scheu, ein Aussenseiter. Als die Familie den Strassenjungen Pieter (Alex van Dyk) adoptiert, entsteht zwischen den Jungs eine erbitterte Rivalität.

Im Milieu der Afrikaaner angesiedelt, greift diese Coming-of-Age Geschichte Fragen auf zu Männlichkeit und Traditionen. «The Harvesters» bietet einen – zum Teil etwas bedeutungsschwangeren – Einblick in einen faszinierenden Mikrokosmos. Besonders eindrücklich sind die beiden Jungdarsteller. (dpo)

Arthouse Movie

Die Spannungen unter den Geschwistern sorgen für Probleme: «The Harvesters». Video: YouTube/trigon -film

MaVon Tate Taylor, USA 2019; 100 min.
Horror

Abends ist es immer rappelvoll bei Sue Ann (Octavia Spencer). Sie lässt sich Ma nennen von den Kids, die sie in ihren Partykeller lockt wie eine moderne Hexe. Auch den Alkohol schafft sie ran, den die Minderjährigen nicht selbst kaufen dürfen. Die oberen Räume des Hauses sind streng tabu – Ma hat ein dunkles Geheimnis, das niemand kennen soll. Gemeinbrutale Erinnerungen verbinden die Frau mit den Eltern der Jugendlichen.

Octavia Spencer ist Ma in diesem kleinen Provinzschocker von Regisseur Tate Taylor, für den sie schon in «The Help» spielte. Juliette Lewis spielt eine der Mütter, alleinerziehend, kellnernd. (SZ)

Abaton, Arena, Capitol

Die Kinder wissen nicht, was sie im Partykeller erwartet: «Ma». Video: YouTube/Universal Pictures Switzerland

Missing LinkVon Chris Butler, Ka/USA 2019; 94 min.
Animation

Ein britischer Forscher (Stimme: Hugh Jackman) will das fehlende Bindeglied zwischen Affe und Mensch finden, um in einen exklusiven Club aufgenommen zu werden. Um dies zu verhindern, schickt ihm ein reaktionärer Lord (Stimme: Stephen Fry) einen Killer auf den Hals. Der Forscher entdeckt das Missing Link (Stimme: Zack Galifinakis) und verspricht ihm, es nach Tibet zu bringen.

Die Standbilder von «Missing Link» vermitteln nur einen müden Abklatsch von dessen Pracht: Da knallen die Farben, dass es eine Lust ist, und vor allem gibt es hier so verrückte Perspektiven, wie man sie aus Puppentrickfilmen sonst nicht kennt. Wer kann, sollte sich den Film unbedingt in der Originalversion ansehen. (bod)

Abaton, Arena, Capitol, Houdini, Kosmos

Einmal um die Welt, um Yeti zu finden: «Missing Link». Video: YouTube/Praesens - Film

RocketmanVon Dexter Fletcher, GB/USA 2019; 121 min.
Biopic

Jetzt erfährt auch Elton John eine filmische Würdigung: Regisseur Dexter Fletcher, der schon «Bohemian Rhapsody» zu Ende drehte, nachdem Bryan Singer gefeuert wurde, beleuchtet den Aufstieg und drogenbedingten Niedergang des britischen Musikers.

Drehbuchautor Lee Hall hat eine konventionelle Filmbiografie geschrieben, Regisseur Dexter Fletcher macht daraus ein mit Musicalnummern durchsetztes Spektakel, bei dem die Figuren auch mal vom Boden abheben. Grandios ist Taron Egerton («Eddie the Eagle») als Elton John. In seinem Gesicht spiegeln sich Überzeugung, Lust und Verzweiflung. (zas)

Abaton, Arena, Arthouse Alba, Capitol, Corso, Houdini, Kosmos

Die filmische Würdigung Elton Johns: «Rocketman». Video: YouTube/Paramount Pictures Switzerland

TakaraVon Damien Manivel und Kohei Igarashi, F/Jap 2018, 78 min.
Familienfilm

Weil er nicht schlafen kann, steht ein 6-Jähriger mitten in der Nacht zum Spielen auf. Unter anderem malt er ein Bild mit Meeresgetier. Statt am nächsten Tag in die Schule zu gehen, unternimmt er eine Reise in die ferne Stadt – denn dort arbeitet sein Vater an einem Fischmarkt. Ihm will der Kleine das Bild schenken.

In dieser französisch-japanischen Koproduktion geschieht nur wenig, es gibt nicht einmal Dialoge. Und doch hat die Geschichte viel Witz und Spannung und tolle Bilder der japanischen Winterlandschaft. (ggs)

Houdini

Der kleine Junge begibt sich auf eine Reise: «Takara». Video: YouTube/Sister Distribution

Erstellt: 29.05.2019, 13:44 Uhr

Artikel zum Thema

Godzilla überragt sie alle

Das Monster aller Monster kehrt auf die Leinwand zurück. Ihm kann kein anderes Wesen das Wasser reichen. Mehr...

Die fünf besten Godzillafilme

Der Urzeitgigant wird 65. Was sich in all der Zeit getan hat, zeigen wir in dieser Filmauswahl. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss So wichtig ist Vitamin D

Mamablog «Trennungen werden noch immer tabuisiert»

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...