Neues in den Zürcher Kinos

Zwei, die aus unterschiedlichen Motiven im Wald jagen und die neue Murakami-Verfilmung – das und mehr läuft diese Woche an.

Kämpft mit Pfeil und Bogen gegen die Auswüchse des Kapitalismus: Robin Hood (Taron Egerton) im gleichnamigen Film.

Kämpft mit Pfeil und Bogen gegen die Auswüchse des Kapitalismus: Robin Hood (Taron Egerton) im gleichnamigen Film.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

À l’école des PhilosophesVon Fernand Melgar, CH 2018; 97 min.
Dokumentarfilm


Die Schule an der namensgebenden Rue des Philosophes in Yverdon ist eine Sonderschule für Kinder mit geistiger Behinderung. Der Film begleitet fünf Jungen und Mädchen durch ihr erstes Schuljahr, zusammen mit ihren Eltern und Betreuerinnen.
Der Westschweizer Fernand Melgar («Vol spécial»), ein Spezialist für einfühlsame Porträts aus den Randzonen der Gesellschaft, lässt uns teilhaben an den Nöten und Hoffnungen der Eltern, der beeindruckenden Arbeit der Pädagoginnen und den doch immer wieder zu verbuchenden Fortschritten der Kinder. Ohne jede paternalistische Allüre flösst er einem tiefen Respekt vor allen Beteiligten ein. (jum)

Houdini

Gibt intime Einblicke in das Leben mit behinderten Kindern: «À l’école des Philosophes». Video: YouTube/Fernand Melgar

BurningVon Lee Chang-Dong, SKor 2018; 148 min.
Drama


Der Lieferjunge Jongsu wird in Seoul von der hübschen Haemi angesprochen, die ihn bittet, während einer Reise auf ihre Katze aufzupassen. Nach ihrer Rückkehr ist Haemi mit einem Ben zusammen und verschwindet kurz darauf, was Jongsu auf einen bösen Verdacht bringt.
Der Zeitlupen-Krimi «Burning» (nach einer Kurzgeschichte von Haruki Murakami) ist eine Meisterklasse der Geduld. Regisseur Lee Chang-Dong («Poetry») lässt die schlimmstmöglichen Vorstellungen wachsen, zeichnet ein Bild der Klassengesellschaft Koreas und fragt, wer heute Herr über die Illusionen ist – bis zum bösen Ende. (blu)

Riffraff

Die jüngste Haruki-Murakami-Verfilmung: «Burning». Video: YouTube/Xenix Film

CapharnaumVon Nadine Labaki, Libanon 2018; 127 min.
Drama


Der zwölfjährige Zain steht vor Gericht: Er klagt seine Eltern an, weil die ihn auf die Welt gesetzt haben. Als vernachlässigtes Kind hat er auf den Strassen Beiruts vor allem für sich selber zu schauen. Doch dann nimmt er Reissaus und muss Verantwortung übernehmen, indem er für ein Kleinkind sorgt.
Die Filme der französisch-libanesischen Regisseurin Nadine Labaki spielten bisher in einem Coiffeursalon («Caramel») und einem imaginären Dorf («Et maintenant on va où?»). Jetzt filmte sie in Beirut direkt auf der Strasse, mit Laien. Ihre Geschichte ist zwar nicht ganz kitschfrei – aber die kleinen Protagonisten sind so stark, dass schon ein Blick in ihre Augen alles wettmacht. (ml)

Arthouse Piccadilly, Kosmos

Ein zwölfjähriges Strassenkind verklagt seine Eltern: «Capharnaum». Video: YouTube/Filmcoopi Zürich

Las HerederasVon Marcelo Martinessi, Paraguay 2018; 104 min.
Drama


Chiquita und Chela (Ana Brun) sind ein altes Paar und bewohnen eine Villa, die Chela geerbt hat. Diese ist stolz und verkauft lieber Erbstücke, als sich kein Dienstmädchen mehr zu leisten. Dann muss die verschuldete Chiquita ins Gefängnis, und Chela beginnt, im altersschwachen Mercedes noch ältere reiche Damen rumzukutschieren.
Martinessis erster Langfilm lebt von den Gegensätzen zwischen den Damen, für die Geld keine Rolle spielt, und den Frauen, mit denen Chela im chaotischen Gefängnishof konfrontiert wird. Zu Recht wurde Ana Brun an der Berlinale als beste Darstellerin ausgezeichnet und erhielt der Film den Silbernen Bären. (bod)

Arthouse Uto

Eine alte Dame muss als Taxichauffeurin arbeiten: «Las Herederas». Video: YouTube/canalnuevaerafilms

Robin HoodVon Otto Bathurst, USA 2018; 116 min.
Abenteuer


Der adelige Robin (Taron Egerton) muss zum Militärdienst, wird auf Kreuzzug geschickt wie die amerikanischen GI in den Irak, die Pfeilsalven fetzen durch die Luft wie MG-Garben. Nach der Rückkehr nach England sieht er sich den Schikanen des fiesen Sheriffs von Nottingham (Ben Mendelsohn) ausgesetzt, der ihm eine Lektion in modernstem Kapitalismus und Ausländerpolitik erteilt.
Das ist eine Teenager-Version von «Robin Hood», dreckig und finster und ohne jede Waldseligkeit. Otto Bathurst treibt die politische Agenda seines Films sehr weit, bevor er dann doch eher sinnlosem Actionterror verfällt. Revolution ist angesagt, ihre treibenden Kräfte sind Jamie Foxx als Little John und Eve Hewson als Maid Marian. (SZ)

Abaton, Arena, Corso, Metropol

Kämpft mit Pfeil und Bogen gegen den Kapitalismus: «Robin Hood». Video: Ascot Elite

SibelVon Guillaume Giovanetti und Çagla Zencirci, Tür 2018; 95 min.

Drama


Die stumme Sibel lebt in einem kleinen Dorf im Berggebiet an der türkischen Schwarzmeerküste. Dort gibt es zwar eine archaische Pfeifsprache, mit der sie sich verständigen kann, doch sie bleibt Aussenseiterin. Am wohlsten fühlt sie sich im Wald, wo sie den Wolf zur Strecke bringen will, vor dem sich alle fürchten. Eines Tages findet sie in der Wildnis einen verletzten Mann.
Das türkisch-französische Filmemacher-Paar Guillaume Giovanetti und Ça?la Zencirci erzählt eine mitreissende Emanzipationsgeschichte: Je härter die Dorfgemeinschaft ihre Regeln durchsetzen will, umso wilder regt sich in Sibel die Energie des Widerstands. (loe)

Kosmos

Eine Aussenseiterin will es allen zeigen: «Sibel». Video: YouTube/trigon-film

Erstellt: 09.01.2019, 14:53 Uhr

Artikel zum Thema

Eine Jagd mit unerwarteten Folgen

Die stumme Sibel im gleichnamigen Film «Sibel» kann mit dem Gewehr umgehen. Um sich zu beweisen, jagt sie einen Wolf. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Geldblog So vermeiden Sie ATM-Frust im Ausland

Mamablog Bin ich jetzt der Mann? 

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Monsunregen: Nach heftigen Regenfällen müssen die Menschen im Kurigram-Distrikt in Bangladesh auf Booten ausharren, lediglich die Hausdächer ragen aus dem Hochwasser. (17. Juli 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/Barcroft Media/Getty) Mehr...