Zum Hauptinhalt springen

Ein Wal und ein Vogel werden durchs Singen zu Freunden

Der Animationsfilm «The Bird and the Whale» ist eines der Highlights aus dem Kinderprogramm am Fantoche Filmfestival.

Freundschaft auf hoher See: «The Bird and the Whale».
Freundschaft auf hoher See: «The Bird and the Whale».

Ein kleiner Walfisch träumt davon, so schön singen zu können wie die Grossen. Da stösst er auf die Spuren eines Schiffbruchs auf hoher See – überlebt hat die Katastrophe nur ein Vogel, dessen Käfig auf einer Holzplanke schwimmt. Und siehe da, das gefiederte Wesen hat einen wunderschönen Gesang. Kann der Vogel dem Wal beibringen, wie man richtig singt?

«The Bird and the Whale» ist ein wunderschöner kurzer Animationsfilm der irischen Künstlerin Carol Freeman. Entstanden ist das Werk in einem aufwendigen Verfahren: Jedes einzelne Bild wurde mit Ölfarben auf eine Glasfläche gemalt und wieder weggewischt. 4300 Ölgemälde waren es insgesamt, mehr als ein Jahr dauerte es, sie zu malen – das ergibt am Ende eine Laufzeit von gerade nur sieben Minuten.

Es hat sich aber gelohnt: Am letzten Fantoche, dem internationalen Animationsfilmfestival in Baden, wurde «The Bird and the Whale» als bester Kinderfilm aus­gezeichnet. Zusammen mit anderen Highlights aus dem Kinderprogramm des Festivals ist er nun in Zürich zu sehen. Zu diesen Highlights gehört auch «Muedra»: In dem Stop-Motion-Film aus Spanien gehts um eine Art Eidechse aus Knete, die in einer realen Wüste unterwegs ist und dort verzweifelt nach Schatten und Wasser sucht. Dabei haben es böse Steine und noch bösere Tannzapfen auf das kleine Tierchen abgesehen.

Houdini Badenerstr. 173 Täglich 14.30 Uhrwww.kinohoudini.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch