Zum Hauptinhalt springen

Frische Seiten entdecken

Ob Raumfahrt oder Ikonen der Kunst: Die Sommerferien sind perfekt, um in Büchern zu schmökern. Fünf Tipps.

Zwischen diesen Buchdeckeln gibt es mehr als schöne Bilder: unsere Kunstbuch-Highlights diesen Sommer.
Zwischen diesen Buchdeckeln gibt es mehr als schöne Bilder: unsere Kunstbuch-Highlights diesen Sommer.

Architektur

Brücken und Italien – seit dem Unglück letzten Sommer in Genua kommen bei dieser Kombination ungute Erinnerungen auf. Dabei waren die brutalistischen Bauten einst der Stolz der südländischen Ingenieure. Mit dieser, trotz allem nicht mehr wegzudenkenden Infrastruktur beschäftigt sich Sue Barr seit vielen Jahren. Die starken Fotografien der Künstlerin zeigen, wie sich die Betonkolosse teils auf fast absurde Weise durch unberührte Landschaften in den Alpen und durch enge Städte im Süden Italiens bahnen.

The Architecture of Transit Sue Barr Hartmann Projects 2019 104 Seiten, gebunden ca. 50 Franken

----------

Künstlerfreundschaft

Der eine war berühmt für seine kraklige Graffiti-Kunst, der andere für seine Pop-Art-Siebdrucke: Jean Michel Basquiat und Andy Warhol gehören zu den wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts – und sie verband eine Freundschaft. Hunderte von Bildern, viele von Warhol aufgenommen und nie zuvor publiziert, zeigen die Verbindung der beiden. Wie eng sie war, machen zudem Tagebuchauszüge von Warhol deutlich, etwa wenn er beschreibt, wie sie zusammen arbeiteten, trainierten, verreisten und feierten.

Warhol on Basquiat Michael Dayton Hermann (Hrsg.) Taschen 2019 312 Seiten, gebunden ca. 65 Franken

----------

Kunstbetrieb

Was passiert eigentlich mit all der täglich produzierten Kunst, wenn sie einmal nicht mehr ausgestellt wird oder in Depots und Ateliers liegt; wenn sie einfach niemand mehr will? Schliesslich zerstören sie sich – wenn es nicht gerade eine Eisskulptur von Olivier Mosset oder ein Banksy-Werk mit Schredderrahmen ist – nicht von selber. Diesem Problem wollen die Romanfiguren Tiggs und Burckhardt entgegentreten: Sie gründen einen Kunstentsorgungspark, wo Kunst zum Vergessen ihre letzte Ruhe finden soll.

Die Kunstbestatter Hans Rudolf Jost Zocher & Peter Verlag 2019 168 Seiten, gebunden 26 Franken

----------

Design

Unpraktisch, unbequem, teuer – aber hey, immerhin schön anzuschauen. Design­objekte haben manchmal einen schweren Stand. Welche verrückten und überraschenden Formen sie annehmen können, zeigt dieses kleine Buch: Lampen aus Pilzmyzelien oder Seifenblasen (ja, echten!), ein Hut für mehrere Köpfe, ein Rucksack aus Glas und jede Menge Stühle, die einen zum Schmunzeln bringen. Vor allem wird bei allen Klischees deutlich, was die Faszination Design ausmacht: Alles ist möglich.

Impossible Design Agata Toromanoff Dumont Verlag 2019 176 Seiten, gebunden ca. 40 Franken

----------

Kulturgeschichte

Chronik Um den Mond kommt man dieses Jahr nicht herum. Denn seit Armstrong, Aldrin und Collins 1969 als erste Menschen auf dem Mond landeten, gibt es eine Zäsur in unserer modernen Geschichte. Einer, der dieses Abenteuer ausführlich beschrieb, war der Autor Norman Mailer. Sein dreiteiliger Essay für das Magazin «Life» hat Kultstatus. Er wurde nun zum 50-Jahr-Jubiläum wieder aufgelegt und mit Hunderten von Fotografien und Plänen aus diversen Archiven, u. a. dem der Nasa, illustriert.

Moonfire. Die Legendäre Reise der Apollo 11 Norman Mailer Taschen 2019 348 Seiten, gebunden ca. 55 Franken

----------

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch