«Die Maske soll fallen»

In ihrem jüngsten Projekt hat Tatjana Rüegsegger Musiker vor einer kahlen Wand abgelichtet.

Auch die Musikerin Evelinn Trouble posierte für Rüegsegger vor der Wand.

Auch die Musikerin Evelinn Trouble posierte für Rüegsegger vor der Wand. Bild: Tatjana Rüegsegger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Für Ihr neues Zine haben Sie Musiker vor einer Wand fotografiert. Weshalb gerade dieses Setting?
Der Fotograf Anton Corbijn hat mich dazu inspiriert. Er sagte einst, dass es für ein starkes Foto nur eine Wand und gutes Licht braucht. Am diesjährigen M4Music-Festival ist mir dann diese rissige Wand aufgefallen. Ich habe also spontan Musikerfreunde gefragt, ob ich sie fotografieren dürfte. Aus dieser Spontanaktion ist dann das Zine «Music on the Wall» entstanden.

Stimmt es, dass die Musikschaffenden jeweils nur drei Minuten vor der Wand standen?
Vielleicht waren es zum Teil fünf Minuten, aber es war jedenfalls nur sehr kurz. Deshalb war keine grosse Inszenierung möglich. Die Leute stellten sich oft einfach hin und liessen die Maske fallen. Ich versuche, in meinen Bildern die Menschen und nicht nur die öffentliche Person festzuhalten.

Sie fotografieren fast ausschliesslich in Schwarzweiss, weshalb?
Mich hat die Ästhetik der «Rolling Stone»-Fotografen wie Baron Wolman sehr stark geprägt. Und ich habe mit einer analogen Kamera gelernt zu fotografieren und die Bilder anschliessend in der Dunkelkammer entwickelt.

Welche Band oder welchen Musiker haben Sie besonders gerne abgelichtet?
The Slow Show aus England! Ich fotografierte die Band zum ersten Mal vor vielen Jahren und seitdem immer wieder – sie ist mir sehr ans Herz gewachsen.

Und welchen Musiker würden Sie am liebsten fotografieren, wenn Sie wünschen könnten?
Robert Plant, der Sänger von Led Zeppelin. Die Band hat mich durch meine Teenagerjahre begleitet, und die Band ist bis heute sehr präsent in meinem Leben.

Sie fotografieren oft Newcomer, welches ist Ihre Musikentdeckung des Jahres bisher?
Der Elektro-Musiker Morse aus ­Lausanne und Blind Butcher mit ihrem Song «Staubsaugerbaby».

Do — 18:00 Uhr
Amboss Rampe
Zollstr. 80
www.ambossrampe.ch
Eintritt frei
Mit Konzerten von Angelo Repetto, Red Brick Chapel und Morse

(Züritipp)

Erstellt: 12.09.2018, 14:08 Uhr

Artikel zum Thema

Ein Mann auf der Klangsuche

Ryuichi Sakamoto führte als Musiker mehrere Leben. «Coda» kann nicht jedes davon zeigen – ist aber trotzdem erhellend. Mehr...

Sein Traum: Frauen, Frauen, Frauen

Der US-amerikanische Sänger und Produzent Masego kombiniert Trap, House und Jazz – und träumt vom anderen Geschlecht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Mamablog Die Sprache macht Ihr Kind zum Stereotyp

Geldblog Dank Teilpensionierung Steuern sparen

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Überflieger: Eine F-16 des türkischen Stern-Akrobatik-Teams zeigt bei der Teknofest Flugshow in Istanbul, zu was die Maschine fähig ist. (20 September 2018)
(Bild: Osman Orsal) Mehr...