Rotzige Rocksongs und süsse Stimmen

Cut Worms in der Zukunft entdecken oder doch lieber in Rümlang alte Hits singen?

Auf der Bühne ist Tom Grennan alles andere als schüchtern.

Auf der Bühne ist Tom Grennan alles andere als schüchtern.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Cut Worms

Ein Gedicht des englischen Dichters William Blake hat Max Clare zu seinem Pseudonym Cut Worms inspiriert. Und wer sind die musikalischen Musen des gebürtigen Neuseeländers? Sicherlich Buddy Holly, Everly Brothers und andere Musiker der 50er und 60er.

Mi 22.8., 21 Uhr
Zukunft, Dienerstr. 33
www.zukunft.cl

Cut Worms - Cash For Gold (Official Video). Video: YouTube/CutWormsVEVO

Zürich Open Air

Der erste Abend des viertägigen Zürich Open Airs ist ein grosses Wiedersehen: Imagine Dragons spielen, die bereits im April das Hallenstadion ausverkauft haben. The War On Drugs, die Zürich mehrere Male mit ihrer entschleunigten Rockmusik einlullten. Und Tom Grennan, der Ende letztes Jahr den Papiersaal mit seinen rotzigen Rocksongs füllte – und kürzlich sein Debütalbum «Lighting Matches» veröffentlicht hat.

Mi 22.8., ab 16 Uhr
Rümlang
www.zurichopenair.ch

Tom Grennan - Found What I've Been Looking For. Video: YouTube/Tom Grennan

(Züritipp)

Erstellt: 08.08.2018, 15:43 Uhr

Artikel zum Thema

Das Beste der Musikfestwochen

Keine Lust auf die ewig gleichen Headliner? In Winterthur gibts vor allem Newcomer zu entdecken. Die Highlights. Mehr...

Neue Kraft nach der Verschnaufpause

Nach ihrer letzten Tour zerstreuten sich die Grizzly-Bear-Bandmitglieder auf der ganzen Welt. Doch für das fünfte Album fanden die Amerikaner wieder zusammen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Dummheit als Ware

Sweet Home 15 geniale Ideen für die Küche

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...