Party mit dem Übervater

Sven Väth ist bereits zum dritten Mal am The Lake dabei. Für Abwechslung sorgen deshalb der Engländer Jackmaster und das Hamburger Duo Adana Twins.

Die Palme im Hintergrund verrät: Jackmaster feiert jetzt auch draussen.

Die Palme im Hintergrund verrät: Jackmaster feiert jetzt auch draussen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Jackmaster
Jack Revill steht hinter dem Pseudonym Jackmaster. Er sagt: «Ich ordne Musik nicht in Genres ein, sondern in Energie-Levels.» Was er meint: «Heizt ein Track ein, kommt er ins Set.» Der DJ legt alte Discohits auf, aber auch House und Techno. Die Mischung funktioniert: Dieses Jahr wurde Revill im Resident Advisor DJ Poll zur Nummer 2 gewählt – und hängte so Tale of Us und Maceo Plex ab. Doch auch mit seinem Label Numbers – benannt nach dem Club, den er 2003 in Glasgow mitgegründet hat – feiert Revill Erfolge: Hype-Acts wie Jessie Ware, SBTRKT, Jamie XX und Hudson Mohawke haben darauf veröffentlicht.

Adana Twins
Trotz der optischen Ähnlichkeit: Die Adana Twins teilen keine Gene. Doch ­einiges anderes: Zum Beispiel die Liebe für das türkische Fleischgericht Adana, nach dem sie sich benannt haben. 2006 haben sich die zwei DJs gefunden, zuvor legten die beiden unter den Pseudonymen Take It Easy respektive Friso solo auf. Vier Jahre später veröffentlichten sie ihre ersten gemeinsamen Hits: «Everyday» und «Strange». Diese wurden von Wolf + Lamb und anderen aufgelegt, die Remixe auf Labels wie Kitsune veröffentlicht. Live werden Adana Twins von Clubs und Festivals weltweit gebucht – und mit ihrer Event-Reihe All Night machten die Hamburger bereits im Zürcher Hive halt.

Sven Väth
Sven Väth, Vater der Technoszene, ist mittlerweile auch Götti des The Lake Festivals: Bereits zum dritten Mal ist der ­Deutsche dabei. Macht aber nichts, denn seine Fans wollen ihn immer. Auch wenn der DJ und Produzent mittlerweile über 50 Jahre alt ist, so kennt er keine Müdikeit. Er legt noch stundenlang auf und tüftelt am ­perfekten Technoset. «Es ist für mich eine Herzensangelegenheit, die Party zu rocken», erklärte Väth einst in einem ­Interview.

Samstag, ab 13 Uhr, Horn-Areal; Richterswil. www.thelakefestival.ch (Zueritipp)

Erstellt: 14.06.2017, 16:30 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Ein Haus mit dunkler Seite

Geldblog So heftig feilscht die EU um Börsenregeln

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...