Profis der Verführung

In einem Sonderkonzert in der Tonhalle treffen «Gefährliche Liebschaften» auf Barockmusik.

Wird am Sonntag vorlesen: Schauspielerin Stephanie Japp.

Wird am Sonntag vorlesen: Schauspielerin Stephanie Japp. Bild: Christian Hartmann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Choderlos de Laclos' berühmt-berüchtigtem Roman «Gefährliche Liebschaften» treffen zwei Profis der Verführung auf die naive Unschuld erotischen Laientums und den spröden Reiz der Tugendhaftigkeit.

Sich emotional dabei nicht zu binden, ist oberstes Gebot und Kennzeichen professioneller Erotomanie. «Wer weniger liebt, hat gewonnen» heisst denn auch der von Thomas Sarbacher und Stephanie Japp gelesene Ausflug der Tonhalle in die Welt der Literatur.

Elegante Sinnlichkeit

Dazu passend wird die Musik des französischen Barockkomponisten und Gambisten Marin Marais gespielt. Passend, weil Marais in seinen Suiten eine elegante Sinnlichkeit entwickelt, die Laclos' raffinierter Sprache der Verführung in nichts nachsteht. Aber auch, weil Marais' Musik eine konservative Seite hat.

Die hoch entwickelte Affektdarstellung der italienischen Musik ablehnend, verschrieb sich der Komponist ganz den traditionellen französischen Werten wie Klarheit und schlichte Harmonik. Es ist vielleicht diese Spannung zwischen Sinnlichkeit und Strenge, die uns heute an Marais' Musik fasziniert - und die Stimmung von Laclos' Briefroman perfekt einfängt.

So — 11.15 Uhr
Tonhalle Maag
Zahnradstr. 22
Eintritt 35 Franken
www.tonhalle-orchester.ch

(Züritipp)

Erstellt: 24.11.2018, 07:23 Uhr

Artikel zum Thema

Der Klang soll sich wohlfühlen

Die ersten akustischen Tests in der Tonhalle Maag wurden durchgeführt. Der Konzertsaal eröffnet im September und ersetzt für drei Jahre die Tonhalle. Mehr...

Nervenkitzel-Musik in der Tonhalle

«Tonhalle Late» heisst der Konzertabend, an dem erst das Tonhalle-Orchester Filmsoundtracks spielt und dann mit Elektrokünstler Amirali auftritt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Junges Wohnglück in Luzern

Tingler Der Stau

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...