Zum Hauptinhalt springen

Der Tüftler ist zurück

Entspannter, melancholischer Gitarrenrock: Die Musik von Daniel Norgren passt perfekt in den Spätsommer.

Erschreckt manchmal seine Fans: Der Musiker Daniel Norgren.
Erschreckt manchmal seine Fans: Der Musiker Daniel Norgren.

Daniel Norgren ist Schwede, Musiker – und Bastler. Bereits seine erste Gitarre hat er als Teenager selbst geflickt. Der Vater hat das Instrument beschädigt im Müll gefunden. Mittlerweile besitzt der 36-jährige Norgren zwar makellose Gitarren, fertigt aber seine Keyboards selbst an – oder bringt ausrangierte Autoteile und alte Matratzen zum Klingen.

Abgefahren tönt Daniel Norgrens Musik jedoch nicht. Sie ist «gediegene Singer-Songwriter-Kost», wie ein Kritiker treffend schrieb. Eine ausgewogene Mischung aus Folk, Rock und Country, die manchmal gar an Neil Young und Bob Dylan erinnert.

Acht Alben hat Daniel Norgren seit 2007 veröffentlicht. Das diesjährige Album «Wooh Dang» hat er mit seiner Band auf einer alten Farm in Südschweden aufgenommen. In der ländlichen Abgeschiedenheit entstand ein weiteres Retro-Album, das Norgrens Fans trotzdem erst erschrecken wird: Denn der Opener «Blue Sky Moon» ist ein instrumentales Ambient-Stück, das so gar nicht zur restlichen LP passen will.

Mi 28.8. — 20.30 Uhr Mascotte Theaterstr. 10 Eintritt 37 Frankenwww.mascotte.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch