Zum Hauptinhalt springen

Die Sorgen der Millennials vertont

Die beiden unzertrennlichen Freundinnen von IDER machen Powerpop für die ganze Generation Y.

Selbstbewusst und berechnend: Die beiden Frauen wissen, wie Pop funktioniert.
Selbstbewusst und berechnend: Die beiden Frauen wissen, wie Pop funktioniert.

Die Angst vor der Zukunft ist so gross, dass die Gegenwart verpasst wird. Was passiert, wenn selbst die besten Leistungen nicht genügen? «Ich will mich selbst nicht enttäuschen», geht das Lied weiter.

Hinter der ­bittersüssen Millennial-Hymne «You’ve Got Your Whole Life Ahead of You Baby» steckt das Duo Ider aus ­England. Auf ihrer Internetseite schreiben die beiden Mitglieder, dass sie sich selbst noch nicht gefunden haben – aber immerhin einander.

Vor über fünf Jahren lernten sich Lily Somerville und Megan Markwick in einem Musikkurs der Universität in Cornwall kennen. Sie sind sofort unzertrennlich. Heute leben die beiden in Markwicks Elternhaus in Nordlondon.

Die ständige Nähe ermöglicht es den Frauen, mit sich – und schlussendlich auch mit den Fans – ganz ehrlich zu sein. So entsteht ein Coming-of-Age-Pop, mit dem sich jeder, der gerade seine Zwanziger über­stehen muss, identifizieren kann.

Ihr diesjähriges Debütalbum «Emotional Education» haben die zwei Freundinnen komplett selbst geschrieben. Eine Seltenheit. Umso bewundernswerter, wie zeitgenössisch und harmonisch die Genre-übergreifenden Songs klingen.

Mo 11.11. — 21 Uhr Albani Winterthur, Steinberggasse 16 Eintritt 23 Frankenwww.albani.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch