Zum Hauptinhalt springen

Diese Gestalten tanzen am Zürich Openair an

Bürogummi, Hipster, Influencer: Wir haben für jeden Stereotypen die passenden Konzerttipps zusammengestellt.

Alle gleich und doch anders: Besucher am Zurich Openair.
Alle gleich und doch anders: Besucher am Zurich Openair.
Eduard Meltzer

Endlich ein eigenes Musikfestival! Das dachten sich viele Zürcher, als sie sich im Sommer 2010 Tickets für die Premiere des Zürich Open Air kauften. Bereits damals überzeugte das Festival in Rümlang mit einem internationalen Line-up – bis heute. Seit der ersten Ausgabe haben sich die Besucherzahlen darum verdoppelt: Letztes Jahr tanzten über 80000 Menschen in Rümlang. Ein Rekord. Wer vermutlich auch dabei war: der Bürogummi, der Hipster, die Influencerin, der Veteran und der Frischling. Wir haben ihre Merkmale notiert – und auf welche Konzerte sie sich wohl jeweils am meisten freuen dürften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.