Ein DJ im Museum

In Frankfurt betreibt der Techno-DJ Ata Macias etliche Lokale. Trotzdem hat er noch Zeit für Auftritte im Ausland.

Heckt bestimmt schon den nächsten Plan aus: der DJ Ata Macias.

Heckt bestimmt schon den nächsten Plan aus: der DJ Ata Macias. Bild: Wolfgang Stahl

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer in Frankfurt einen schönen Abend geniesst, verdankt diesen meist irgendwie Ata Macias. Seit den 80ern prägt er wie kein anderer das Nachtleben der Stadt: Macias ist Techno-DJ und Labelbesitzer, hat Restaurants, Bars und Clubs eröffnet. Das Museum Angewandte Kunst widmete ihm im September 2014 die Ausstellung «Give Love Back. Ata Macias und Partner».

Gezeigt wurden unter anderem Shirts, Plakate und Covers. Und Romuald Karmakar drehte den Dokumentarfilm «Denk ich an Deutschland in der Nacht». Er lief 2017 an der Biennale und porträtierte auch andere Techno-DJs, die seit Jahrzehnten aktiv sind.

«In einer Stadt, die ich nicht überschauen kann, würde ich mich unwohl fühlen.»Ata Macias, DJ

Wieso halten sich diese Künstler so lange? Diese Frage stellte die «Süddeutsche Zeitung» Ata Macias vor zwei Jahren. Er antwortete: «Weil die Szene so riesig ist. Es ist die grösste und am längsten währende Musikszene überhaupt, auch wenn es in der Öffentlichkeit oft nicht so wahrgenommen wird.»

Macias schätzt Frankfurt. Amerikanische Soldaten haben die dortige Clubszene vorangetrieben, und durch den Flughafen war die Stadt mit Metropolen wie Chicago und Detroit verbunden. So siedelten bald internationale Musikvertriebe an. Heute sei das Angebot begrenzt, aber gut, so Macias. Das mag er. «In einer Stadt, die ich nicht überschauen kann, würde ich mich unwohl fühlen.» Auch deshalb ist der Halbgrieche nie nach Berlin gezogen. Seine zweite Heimat ist ein Selbstversorgerhof. Dort schaltet der Nachtmensch ab. Er sagt: «Du musst dich regenerieren, sonst endest du böse.»

Sa 9.2. — 24 Uhr
Zukunft
Dienerstr. 33
Eintritt 25 Franken
www.zukunft.cl

(Züritipp)

Erstellt: 09.02.2019, 09:07 Uhr

Artikel zum Thema

Immer und immer wieder

Partyreihen sind die Fixsterne am Nachtleben-Himmel. Vier Tipps. Mehr...

Die zaubernden DJs

Das schwedische Duo Elfenberg gibt sich wortkarg. Doch seine tanzbare Musik ist offen und von der ganzen Welt inspiriert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Oster-Tischlein deck dich

Geldblog Lausige Beratung? Wechseln Sie die Bank!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Er braucht ein gutes Gleichgewicht: Ein Gaucho reitet in Uruguay ein Rodeo-Pferd. (17. April 2019)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...