Zum Hauptinhalt springen

Flirt mit Maschinen

Vom Konservatorium in die Clubs. Der Deutsche DJ DeWalta schreibt nicht nur im Leben Happy Ends.

Gerne an der Seite von Maschinen – und Techno-Veteran Mike Shannon.
Gerne an der Seite von Maschinen – und Techno-Veteran Mike Shannon.

David Koch studierte an der renommierten Hanns-Eisler-Hochschule in Berlin Jazz, legt jetzt aber auf: Als DJ DeWalta lässt er House mit Hip-Hop, Soul, Techno und Disco schäkern. Meist enden diese zahlreichen Flirts mit einem Happy End. Das Debüt «Wander» (2012) zeichnet diese Genre-Vielseitigkeit aus.

Bereits seit mehreren Jahren spannt der Deutsche auch immer wieder mit dem kanadischen Techno-Veteranen Mike Shannon zusammen. Die beiden DJs treten oft als Duo auf, 2016 ist der erste gemeinsame Longplayer «Residual» erschienen: harte Beats, viel Groove – und ja, ein bisschen jazzig.

Frieda's Büxe. Freitag, 23 Uhr. Eintritt 25 Franken

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch