Zum Hauptinhalt springen

Die Konzertsaison ist definitiv zurück

Verschrobenes Electro-Pop-Duo, Gitarrenbands und ein 19-Jähriger mit alter Stimme: Die Konzertsaison erreicht ihren Höhepunkt. Die Highlights.

Haben sich nach einem Vulkan benannt: das deutsche Duo Ätna.
Haben sich nach einem Vulkan benannt: das deutsche Duo Ätna.
Josefine Schulz

Donnerstag

Yellow Days

«Is Everything Okay in Your World?», fragt Yellow Days in seinem Debütalbum (2017). Der knapp 19-Jährige litt als Kind und Teenager unter schweren Depressionen. Sie prägen seine Songtexte und seinen Sound: schleppender, gitarrenlastiger 70er-Soul, der dem Engländer Vergleiche mit King Krule und Mac DeMarco einbringt.Papiersaal, ausverkauft

The Magic Gang

Sind Gitarrenbands nicht ebenso vorbei wie die Nullerjahre? Nein, finden The Magic Gang – und machen genau jene Musik, die an den Partys im Abart lief. Kein Wunder, war die Band Support von The Wombats und kümmert sich Felix White, Gitarrist von The Maccabees, um ihre Karriere.Gonzo, 21.30 Uhr

Freitag

Albin Lee Meldau

Die Mutter ist Jazzmusikerin, der Vater Punkrocker – und der Sohn singt Soul-Liebeslieder. «About You» heisst das Debütalbum von Albin Lee Meldau. Darauf macht der Schwede nicht nur sämtliche Gefühlslagen durch, sondern flirtet mit Pop, Rock – und heftig mit dem Mainstream.Papiersaal, 20 Uhr

Ätna

Drummer Demian Kappenstein und Sängerin und Pianistin Inéz Schäfer haben sich an einer 90er-Jahre-Party in Dresden kennen gelernt. Die Musik des Duos hat jedoch nichts mit Discohits zu tun: Auf seiner ­aktuellen EP «La Famiglia» dominiert verschrobener Piano-Electro.Stall 6, Fr 21 Uhr

Samstag

Kurt Vile & Violators

Die 13 Songs auf «Bottle It In» hat Kurt Vile während der letzten Tour und der anschliessenden Familienferien aufgenommen. 80 Minuten lang ist das siebte Studioalbum des Amerikaners, der für seinen schnoddrigen Gesang und seine Gitarren-Soli bekannt ist. Wie die Vorgänger ist «Bottle It In» puristisch, aber harmonisch arrangiert und herrlich entspannt.X-tra, 19.45 Uhr

Bergmal Festival

Bereits am Freitag beginnt das einzige Experimental- und Post-Rock-Festival der Schweiz. An beiden Abenden gibt es internationale und nationale Bands. Für Samstag sind Toundra gebucht. Die spanischen ­Instrumentalisten schafften es mit dem Album «IV» in ihrem Heimatland auf Platz 2 der Charts. Dynamo, 16 Uhr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch