Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Haben Sie ein schweizerdeutsches Lieblingswort? «Birebitzeli»

«Die Popwelt lebt vom Ungestümen. Ich bin jetzt 62. Da ist man nicht mehr ganz so ungestüm.»

Herr Grönemeyer, wann haben Sie zuletzt gegreint?

Ich frage, weil es eines der Wörter ist, die ich durch Sie gelernt habe. Sie haben immer wieder Wörter und Passagen in Ihren Texten, die einen aufhorchen lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin