Zum Hauptinhalt springen

Vertonte Gedichte, Cloud-Rap und «A Very Swiss Band»

Das kostenlose Festival Stadtsommer geht dieses Wochenende in die zweite Runde. Die Highlights.

Sie sind eine von zehn Bands, die das Zürcher Konzertsommerloch stopfen: Annie Taylor.
Sie sind eine von zehn Bands, die das Zürcher Konzertsommerloch stopfen: Annie Taylor.

Dalia Donadio

Do, 2.8., 21 UhrPark SihlhölzliMit Tapiwa Svosve

Dalia Donadio ist Komponistin, Gesangslehrerin, organisiert das Wiediker Jassfest mit und gehört zum Team des familieneigenen Musikrestaurants Prima Vista in Baden. Vor zwei Jahren hat die Musikerin ihr Debüt «Poem Pot» veröffentlicht: Darauf experimentierte sie mit Gedichten aus aller Welt.

Babylon Music

Fr, 3.8., 21 UhrZeughaushof beim WalcheturmMit Priya Ragu

Viersprachig sind die Tracks von Babylon Music: Das Trio cloud-rappt auf Schweizerdeutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Letztes Jahr ist das Debütmixtape «Babylon» beim Berliner Label Live from Earth erschienen. 17 Tracks, die zeigen: Akira, P Vlex und Yanx können es international schaffen.

Annie Taylor

Sa, 4.8., 21 Uhrvor dem HelsinkiclubMit Mama Jefferson

«A Very Swiss Band» steht auf einem Internetprofil von Annie Taylor: Schliesslich würde sie die Alpen, Käse und Schokolade lieben. Die Musik des Zürcher Quartetts klingt aber nicht so idyllisch. Eines ihrer Lieder – mit einem schnoddrigen Refrain – heisst «Teach Me Rock ’n’ Roll». Doch Nachhilfe hat die Band nicht mehr nötig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch